AVISO: Jugendparlament 05/10 am 28. Mai im Hohen Haus Live-Übertragung der Plenardebatte im Internet

Wien (PK) - Morgen Freitag, dem 28. Mai 2010 tagt wieder das Jugendparlament. Diesmal sind Kärntner Schülerinnen und Schüler der 9. Schulstufe für einen Tag als Abgeordnete tätig, weil das Bundesland Kärnten im ersten Halbjahr 2010 den Vorsitz im
Bundesrat innehat. Sie diskutieren über das Thema "Schule und Suchtgiftmissbrauch".

Wie im richtigen Parlamentsalltag werden sie, aufgeteilt in vier verschiedene Klubs, einen fiktiven Gesetzesvorschlag zur Änderung des Suchtmittelsetzes beraten und dieses aus den verschiedenen weltanschaulichen Blickwinkeln beraten. Es geht darum, eigene Positionen zu erarbeiten und zu argumentieren, die Stellungnahmen der anderen Klubs zu bewerten und eventuell einen Kompromiss in
Form von Abänderungsanträgen zu finden.

Nach den Ausschusssitzungen wird das Plenum des Jugendparlaments tagen. Die Plenumsdebatte kann über folgenden live-stream-link ab ca. 15 Uhr verfolgt werden:
http://streaminglink.apa.at/streaming/ots_parlament.asx

Die Vorbereitungsmaterialien sind auch im Unterricht zu verwenden und können auf der Jugendparlaments-Website
www.reininsparlament.at
kostenlos abgerufen werden.

Ausgesucht wurden die nunmehrigen 84 Jungabgeordneten aus Villach und Klagenfurt aufgrund eines Wettbewerbs. Kärntner Jugendliche
der 9. Schulstufe waren im Vorfeld des Jugendparlaments 05/10 eingeladen, einen Beitrag zur Frage "Was bedeutet Demokratie für dich und deine KlassenkollegInnen?" einzureichen. Diese Bewerbungsphase wurde auch vom Kärntner Landesschulrat mit großem Engagement unterstützt. Eine Jury wählte die originellsten und aussagekräftigsten Bewerbungsbeiträge aus, das durchgehend sehr hohe Niveau der eingereichten Beiträge machte der Jury die Entscheidung nicht leicht.

Die 5B des Ingeborg Bachmann - Gymnasiums Klagenfurt berichtet in ihrem Bewerbungsbeitrag in einer ZiB1-Meldung über ein Gerichtsverfahren, in dem die Demokratie auf der Anklagebank
sitzt und sich verteidigen muss. Die K2 der Polytechnischen
Schule Villach machte unterschiedliche Aspekte der Demokratie sichtbar, indem sie den Terminus "Demokratie" vom Allgemeinen auf eine konkrete, täglich gelebte Ebene im Schulalltag gebracht hat. Die 1 AMW des CHS Villach beantwortete auf mehreren Stufen sowohl inhaltlich klar als auch gut strukturiert die Fragestellung mit zahlreichen Schlagworten im Scrabble-System. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001