BZÖ-Grosz: LIF als Partei für das BZÖ kein Thema

Beschäftige mich nicht mit politischen Leichen der Heide Schmidt

Graz (OTS) - Äußerst knapp reagierte der steirische BZÖ-Chef
Abg. Gerald Grosz auf Medienmeldungen, wonach das BZÖ eine Fusion mit dem "LIF" plane. "Das BZÖ plant weder eine Fusion mit den politischen Leichen des LIF, noch mit der PKK, dem FIK oder FPK, auch nicht mit der FPÖ oder der KPÖ und auch der CIA oder das FBI sind nicht am Speisezettel des Bündnisses. Wir planen eine Fusion und Zusammenarbeit mit den Steirerinnen und Steirern zur Lösung derer Probleme. Damit sind wir genug ausgelastet", so Grosz.

"Ich bin sehr dankbar, dass unser Bundesobmann Josef Bucher dies auch für die Bundesebene so klargestellt hat. Das man als BZÖ rechtliberale, junge und bürgerliche Wählerinnen und Wähler ansprechen will, ist klar, mit Heide Schmidts Haschisch-Freigabe-Konsortium will aber niemand, schon gar kein Wähler und am Wenigsten das BZÖ etwas zu tun haben", so Grosz.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0007