BZÖ-Bucher: Regierung braucht nur BZÖ-Antrag auf Nulllohnrunde für Politiker zustimmen

Wien (OTS) - "SPÖ, ÖVP, Grüne und FPÖ brauchen sich nur dem am 22. April im Parlament eingebrachten Antrag des BZÖ auf eine Nulllohnrunde für Politiker in den Jahren 2010 und 2011 anschließen und zustimmen. So einfach ist das", kommentiert BZÖ-Bündnisobmann Josef Bucher die derzeitige Diskussion rund um eine Nulllohnrunde für Politiker. Der BZÖ-Antrag enthalte auch ein Einfrieren der Politikerpension für die nächsten beiden Jahre, liege derzeit gerade im zuständigen Ausschuss und müsse nur mehr beschlossen werden.

"In Zeiten der Krise müssen auch die Politiker den Gürtel enger schnallen und vorbildlich agieren. Eine Erhöhung würde niemand verstehen und wäre durch nichts zu rechtfertigen. Ich freue mich aber darüber, dass jetzt auch die Regierung mit einem Monat Verspätung die Position des BZÖ übernimmt. Ich gehe deshalb auch davon aus, dass die anderen Parteien dem BZÖ-Antrag zustimmen werden. Sparen muss an der Spitze beginnen", so Bucher.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005