AVISO: Mediengespräch zum KÖR-Projekt "Turnertempel" mit StR Mailath

Präsentation des Siegerprojekts im Wettbewerb um die Gestaltung eines Gedenkplatzes

Wien (OTS) - Der Wettbewerb zur Gestaltung des Turnertempels wurde im Auftrag von Kunst im öffentlichen Raum (KÖR) in Kooperation mit der Stadt Wien (MA 42 - Stadtgartenamt) ausgeschrieben. Präsentiert werden das Siegerprojekt und die Entwürfe der weiteren WettbewerbsteilnehmerInnen.

Am Podium:
- Andreas Mailath-Pokorny, amtsf. Stadtrat für Kultur und Wissenschaft
- Gerhard Zatlokal, Bezirksvorsteher des 15. Bezirks
- Bettina Leidl, Geschäftsführerin KÖR
- Georg Traska, Kunsthistoriker, Mitglied der Jury

Der Turnertempel wurde 1871/72 errichtet und zählte zu den drei wichtigsten Synagogen in Wien, neben der Hauptsynagoge in der Seitenstättengasse und dem Leopoldstädter Tempel.
Im Grätzl Herklotzgasse/Turnergasse gab es vor dem Krieg außer der Synagoge auch verschiedene jüdische Einrichtungen; vorwiegend karikative Vereine. Die Vereine wurden nach dem Einmarsch Hitlers in Österreich aufgelöst und der Turnertempel in der Pogromnacht -9./10.November 1938 - niedergebrannt und völlig zerstört.

Mediengespräch zum KÖR-Projekt "Turnertempel":

Datum: 2.6.2010 um 10:30 Uhr
Ort: Verein Cobbra, Herklotzgasse 21/3, 1150 Wien

Für den Inhalt verantwortlich: Jakob Scholz

Rückfragen & Kontakt:

Milli Segal
Tel.: 01 9687266
milli.segal@chello.at

Jakob Scholz
Mediensprecher StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 01 4000-81192
jakob.scholz@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014