BAWAG P.S.K. Leasing mischt Markt für Immobilien-Leasing auf

Die BAWAG P.S.K. Leasing baut ihren Marktanteil im Immobiliengeschäft auf 18 Prozent aus und stößt damit in die Top-drei des Marktes vor.

Wien (OTS) - Die Immobilien-Sparte der BAWAG P.S.K. Leasing hat
ein fulminantes erstes Quartal hingelegt: "Wir haben das Neugeschäft deutlich gesteigert und unseren Marktanteil auf 18 Prozent ausgebaut", sagt Bereichsleiter Ewald Freund. "Damit sind wir die Nummer drei am Immobilien-Leasing-Markt."

Die BAWAG P.S.K. Leasing setzt ihren rasanten Expansionskurs also weiter erfolgreich fort. Bereits 2009 wurde der Marktanteil im Immobiliengeschäft deutlich ausgeweitet. Der Leasing-Universalanbieter steigerte sein Immobilien-Neugeschäft im vergangenen Jahr um 214 Prozent, während die gesamte Branche um 33 Prozent einbrach. Mit einem Neugeschäftsvolumen von 56 Millionen Euro lag der Marktanteil 2009 bei 5,2 Prozent (1,1 Prozent im Jahr 2008).

Mit Leasing die Energiezukunft finanzieren

Immobilien-Bereichsleiter Freund: "Die Kunden der BAWAG P.S.K. Leasing profitieren von unserer außergewöhnlich guten Liquidität. Durch die Finanzkraft der Mutterbank BAWAG P.S.K. sind auch wir als Leasing-Anbieter in der Lage, große und komplexe Immobilienprojekte rasch zu realisieren."

Schwerpunkte der BAWAG P.S.K. Leasing sind etwa der Kommunalbereich, in dem sie sich im Rahmen der "Kommunalmilliarde" der BAWAG P.S.K. stark engagiert, sowie der Retail- und Büromarkt. Zudem setzen die Immobilienleasing-Experten verstärkt auf innovative und zukunftsträchtige Projekte. Freund: "Bauvorhaben im Bereich alternative Energie bekommen für die BAWAG P.S.K. Leasing immer größere Bedeutung. Wir finanzieren etwa Solar- oder Windkraftwerke in Österreich und Osteuropa und damit die Zukunft unserer Energieversorgung."

Zu den größten aktuellen Finanzierungen der BAWAG P.S.K. Leasing zählen das neue Pflegeheim in Litschau im Waldviertel mit einem Volumen von 11 Millionen Euro, das vom Land Niederösterreich errichtet wird, sowie ein Fachmarktzentrum mit Büros in Bratislava mit einem Umfang von 30 Millionen Euro. "Das zeigt, dass wir auch bei großen, internationalen Immobilien-Projekten immer öfter gefragt sind", so Freund.

Die Zeichen stehen auf Wachstum

Die BAWAG P.S.K. Leasing setzt auch weiterhin auf eine klare Wachstumsstrategie. Freund: "Wir streben im Immobilien-Bereich in Österreich über das gesamte Jahr einen Marktanteil von zehn Prozent an und werden dieses Ziel höchstwahrscheinlich noch heuer übertreffen."

Die BAWAG P.S.K. Leasing stellt neue, mehrsprachige Immobilien-Experten ein, um neben Österreich auch die Märkte in Tschechien, der Slowakei, Ungarn und Polen noch stärker zu bearbeiten.
Das Wachstum soll sowohl aus eigener Kraft als auch durch Partnerschaften erreicht werden. "Syndizierung und Risikoteilung liegen bei der Leasing-Finanzierung großer Projekte im Trend", sagt Freund. "Zudem sind wir weiterhin der Produktpartner für alle Leasing-Angelegenheiten unserer Mutterbank BAWAG P.S.K."

Leasing schont Sicherheiten

Die Kunden der BAWAG P.S.K. Leasing profitieren gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten von den Vorteilen von Leasing. Diese Finanzierungsform bedeutet bei Immobilien-Projekten mehr Flexibilität und bessere Planbarkeit, Sicherheiten werden geschont und die steuerliche Situation optimiert. Außerdem übernimmt die BAWAG P.S.K. Leasing das Bau- und Versicherungsmanagement.
Freund: "Die BAWAG P.S.K. Leasing ermöglicht auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Investitionen in Zukunftsprojekte."

Über die BAWAG P.S.K. Leasing:

Die BAWAG P.S.K. Leasing ist Universalist für alle Leasing-Anliegen, von Immobilien-, Mobilien- und KFZ-Leasing bis hin zu Fuhrparkmanagement. Das Unternehmen mit Niederlassungen in ganz Österreich sowie in Tschechien, der Slowakei, Polen und Ungarn beschäftigt rund 210 Mitarbeiter. Die BAWAG P.S.K. Leasing erwirtschaftete in Österreich 2009 ein Neugeschäftsvolumen von rund 408 Millionen Euro.

Rückfragen & Kontakt:

BAWAG P.S.K. Leasing
Prok. Maria Auer
01 / 369 20 20 - 600
maria.auer@leasing.at

Foggensteiner Public Relations
Alexander Foggensteiner
01 / 712 12 00
office@foggensteiner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FGG0001