Tiroler Kleinwasserkraft vor den Vorhang!

Am 29. Mai 2010 findet erstmals der "Tag der Kleinwasserkraft in Tirol" statt

Absam (OTS) - Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Steixner sowie Artur Egger und Martina Prechtl von Kleinwasserkraft Österreich riefen heute die Tirolerinnen und Tiroler dazu auf, den "Tag der Kleinwasserkraft in Tirol" am Samstag zahlreich zu nutzen. Etwa 950 Kleinwasserkraftwerke speisen jährlich 1,4 Mrd. kWh - so viel wie in keinem anderen Bundesland - ins öffentliche Netz ein und leisten damit wertvolle Beiträge zur heimischen Energieversorgung, zur regionalen Wertschöpfung und zum Klimaschutz. Diese und andere erfreuliche Tatsachen sollen vor den Vorhang geholt werden.

Am kommenden Samstag, den 29. Mai 2010, findet von 10 bis 17 Uhr erstmals der "Tag der Kleinwasserkraft in Tirol" statt. 13 Anlagen, die über alle Bezirke des Bundeslandes verstreut sind, öffnen ihre Pforten. Eines davon ist das Kraftwerk Walderstraße in Absam, durch das DI Mag. Artur Egger, Landessprecher für Tirol von Kleinwasserkraft Österreich, heute führte. Dabei erläuterte er die Beweggründe zu dieser von Kleinwasserkraft Österreich ins Leben gerufenen Initiative: "Die Tirolerinnen und Tiroler sollen Kleinwasserkraft in ihrer Nähe hautnah erleben. Sie können eine Reise in die Welt der Stromerzeugung unternehmen und bei Führungen oder im persönlichen Gespräch mit den Betreibern viel Wissenswertes über die erneuerbare Energiequelle Kleinwasserkraft erfahren. Ich lade alle recht herzlich dazu ein! Und ich bedanke mich bei den Betreibern, die ihre Anlagen an diesem Tag öffnen, für ihr Engagement für die Kleinwasserkraft. " Ganz nach dem Motto "Kleinwasserkraft erleben" möchten die Betreiber dieser Kraftwerke zeigen, welchen Beitrag sie mit ihren Anlagen zum Klimaschutz und zur heimischen Wertschöpfung leisten sowie Einblicke in die Technik und die begleitenden Erfordernisse an moderne und nachhaltige Wasserkraftnutzung gewähren. Der Eintritt ist frei. Als kleine Erinnerung erhalten die Besucher, solange der Vorrat reicht, Wasserbälle. Bei einigen Kraftwerken ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Wasserkraft in enger Verschränkung mit Bevölkerung

"Mit nahezu 1.000 Wasserkraftanlagen ist Tirol das Land der Kleinwasserkraft. Allein in den vergangenen acht Jahren wurden in Tirol etwa 100 neue Kleinwasserkraftanlagen errichtet. Insgesamt produzieren die Tiroler Kleinwasserkraftanlagen etwa 25 % der in Tirol erzeugten und zugleich verbrauchten Elektrizität, was einer Wertschöpfung von mindestens 150 Mio. EURO pro Jahr entspricht", weiß Tirols Energiereferent LHStv Anton Steixner. Das Ausbaupotenzial der Wasserkraft ist laut "Tiroler Energiestrategie 2020" nach wie vor erheblich. "Gemeinsam mit Vertretern aus der Energiewirtschaft, Umwelt und Sozialpartnern entwickeln wir im Moment mit Hochdruck einen Kriterienkatalog Wasserkraft. Dieser soll gewährleisten, dass in Zukunft die richtigen Kraftwerke an den richtigen Orten errichtet werden", erklärte Steixner. "In diesem Prozess haben wir die Bevölkerung voll mit eingebunden. Die Integration von Bevölkerung und Gemeinden wird künftig mehr denn je ein entscheidender Faktor sein, um ein Wasserkraftprojekt erfolgreich verwirklichen zu können!", bekräftigte LHStv Steixner am Rande der Kraftwerksbesichtigung in Absam.

Kleinwasserkraft in Tirol und in Österreich

Die Nutzung der Wasserkraft hat im Gebirgsland Tirol eine lange Tradition. DI Martina Prechtl, Geschäftsführerin von Kleinwasserkraft Österreich, nannte in Absam die Zahlen: "Die Kleinwasserkraftwerke in Tirol speisen jährlich rund 1,4 Mrd. kWh ins öffentliche Netz ein -so viel wie in keinem anderen Bundesland. Sie können damit ca. 408.000 Haushalte mit CO2-freiem Strom versorgen. Tirol gehört zu den Bundesländern, die noch über ein hohes zusätzliches Potential an sauberem Wasserkraftstrom verfügen. In den letzten Jahren geriet der Ausbau von Kleinwasserkraftanlagen in Tirol leider stark in Stocken. Das ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass eine Anpassung der Rahmenbedingungen für die Wasserkraftnutzung in Tirol dringend erforderlich ist."

Österreichweit speisen mehr als 2.600 Kleinwasserkraftwerke CO2-freien Ökostrom ins öffentliche Versorgungnetz. Sie decken damit etwa 9 % des heimischen Strombedarfs bzw. versorgen rund 1,6 Mio. Haushalte, also mehr als die Hälfte der Haushalte in Österreich, mit elektrischer Energie. Diese Strommenge entspricht ungefähr der Produktion von 5 bis 6 Donaukraftwerken in der Größe von Wien-Freudenau. Durch die Nutzung der Kleinwasserkraft können jährlich rund 4,1 Mio. Tonnen CO2 eingespart werden, die bei der Stromproduktion aus fossilen Energieträgern entstehen würden. Kleinwasserkraftwerke haben einen hohen Stellenwert für die Versorgungssicherheit. Darüber hinaus sorgt die Nutzung von Kleinwasserkraft für Wertschöpfungseffekte für die österreichische Wirtschaft und die Sicherung von Arbeitsplätzen beim Bau, der Erweiterung sowie der Revitalisierung von Anlagen.

Die am "Tag der Kleinwasserkraft in Tirol" teilnehmenden Anlagen Diese 13 Kraftwerke - in alphabetischer Reihenfolge - öffnen am 29. Mai ihre Pforten:

  • Kleinwasserkraftwerk Alpbach in Alpbach
  • Kleinwasserkraftwerk Alpsteg in Brixlegg
  • Kleinwasserkraftwerk Hinterer Vidum in Imst
  • Kleinwasserkraftwerk Hüttenmühle in Pflach
  • Kleinwasserkraftwerk am Kohlbach in Kössen
  • Kleinwasserkraftwerk Naturstrom Mühlau in Innsbruck
  • Kleinwasserkraftwerk Pollesbach in Längenfeld
  • Kleinwasserkraftwerk Stapf in Imst
  • Kleinwasserkraftwerk Timmelbach in Prägraten
  • Kleinwasserkraftwerk Vomperbach in Vomp
  • Kleinwasserkraftwerk Walchau in Fieberbrunn
  • Kleinwasserkraftwerk Walderstraße in Absam
  • Kleinwasserkraftwerk Zams in Zams

Am 30. Mai findet darüber hinaus die Einweihungsfeier des Kleinwasserkraftwerks Rettenbach in Sölden statt.

Details zum "Tag der Kleinwasserkraft in Tirol" finden Sie auf der Website von Kleinwasserkraft Österreich: www.kleinwasserkraft.at

Rückfragen & Kontakt:

Kleinwasserkraft Österreich
Mag. Claudia Aigner
Mobil: 0664/394 60 49
Mail: c.aigner@kleinwasserkraft.at
www.kleinwasserkraft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KWK0001