"trend": Schärfere Vorgangsweise gegen Griechenland & Co erwünscht

Laut market-Umfrage herrscht stabiles Vertrauen in die Gemeinschaftswährung Euro.

Wien (OTS) - 22 Prozent der Österreicher sind "auf jeden Fall" für einen Ausschluss von Krisen-Ländern wie Griechenland aus der Eurozone - damit ist die Zahl der Hardliner gegenüber einer gleich lautenden Umfrage vor zwei Monaten um über 50 Prozent gewachsen, berichtet das Wirtschaftsmagazin "trend" in seiner am Dienstag erscheinenden Ausgabe. Doch die aktuelle Umfrage des Linzer market-Instituts für das Magazin belegt auch, dass die überwältigende Mehrheit der Befragten weiterhin an den Euro glaubt: 40 Prozent sind der Überzeugung, dass es die Gemeinschaftswährung in fünf Jahren "auf jeden Fall" noch gibt, weitere 38 Prozent antworten auf die Frage mit "eher doch".

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion, Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0002