Kärntner Wörthersee wird Drehort für "Universum"-Film

LH Dörfler bemühte sich um Vertrag mit Filmteam - Kärnten im internationalen Schaufenster

Klagenfurt (OTS/LPD) - Die renommierte Dokumentationsreihe "Universum" macht demnächst Station in Kärnten und widmet sich dem Lebensraum um den Wörthersee. Auf Bemühen von Landeshauptmann Gerhard Dörfler wurde der Vertrag mit dem Filmteam fixiert. "Es freut mich besonders, dass wir 'Universum' für Kärnten gewinnen konnten. Die bekannte und beliebte Dokumentationsreihe wird die Wörthersee-Region in ihrer ganzen Pracht und Vielfalt außerordentlich gut darstellen", so der Landeshauptmann.

Geplant ist laut Dörfler eine TV-Dokumentation über den Lebensraum Wörthersee - von der Natur bis zum Menschen, von der Geschichte bis zur Moderne. Auch die Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt wird sich in der Dokumentation präsentieren können. Highlights werden unter anderem die Wörthersee-Architektur, die Wörtherseesage, das Gustav Mahler-Komponierhäuschen, die Wörthersee-Schifffahrt mit dem letzten Schraubendampfer Österreichs "Thalia", Schloss Loretto, die drei Bachmann-Wege zum See und der Klagenfurter Weinberg (Seewiese) sein. "Eine bessere Werbung können die gesamte Region und Klagenfurt nicht bekommen. Wir erwarten uns auch für den Kulturtourismus positive Impulse", freut sich Kulturlandesrat Harald Dobernig.

Der Wörthersee soll zu allen Jahreszeiten seine verborgenen aber auch seine bereits bekannten Schönheiten präsentieren. Demnächst wird mit den einjährigen Dreharbeiten begonnen. 2011 wird die Dokumentation dann im ORF ausgestrahlt werden. "Unser Bundesland ist schon jetzt bekannt für seine Natur und seine klaren Seen mit Trinkwasserqualität. Durch diese Sendung wird Kärnten noch besser in das internationale Schaufenster gestellt werden", unterstreicht Dörfler. An der Produktion sind unter anderem auch die Kärnten Werbung, die Wörthersee Tourismus Gesellschaft und die Stadt Klagenfurt beteiligt.

Als Produzent wird der international anerkannte und vielfach ausgezeichnete Dokumentarfilmer Kurt Mündl fungieren. "Der Wörthersee stellt eine gelungene Symbiose zwischen Mensch und Tier dar und ist trotz seiner intensiven touristischen Nutzung ein zuweilen unbekanntes Naturjuwel, das eine außerordentliche biologische Vielfalt aufweist. Wir freuen uns auf die Arbeit im südlichsten Bundesland Österreichs", so Mündl.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001