VP-Wolf zur SP-Medienakademie: Erläuterungen von SP-Wutzelhofer und Wien Holding vernebeln wahre Absichten

6,4 Millionen Euro Steuergeld für Unterstützung des ORF?

Wien (OTS) - Die Erläuterungen von Herrn SP-Abgeordneten Wutzelhofer und einem Sprecher der Wien Holding zu deren geplanten Ausbildungsaktivitäten im Medienbereich sind nett, das Wichtigste wird aber selbstverständlich verschwiegen. "Was plant die SPÖ-Stadtregierung wirklich mit diesem Ausbildungsprojekt? Warum werden satte 6,4 Millionen Euro Steuergeld für ein Holding-Ausbildungszentrum locker macht? Was ist Ihre wirkliche Agenda, die Sie der Öffentlichkeit verschweigen?" fragt der Kultur-und Mediensprecher der ÖVP Wien, LAbg. Franz Ferdinand Wolf, die SPÖ-Verantwortlichen.

Die ÖVP Wien bekennt sich selbstverständlich zu einer hochqualitativen Aus- und Weiterbildung für Medienschaffende. Darum geht es aber bei dem SPÖ-Projekt offenbar nicht, da die geplanten Lehrgänge und Ausbildungsinhalte bereits in einer Vielzahl bestehender Einrichtungen angeboten werden. "Sollte mit den 6,4 Millionen Euro Steuergeld vielleicht die finanziell klamme ORF Aus-und Weiterbildung unterstützt werden? Sind die 6,4 Millionen Steuergeld ein Lockmittel, um den ORF eine Übersiedlung in das Medienquartier St. Marx schmackhaft zu machen? Die SPÖ-Stadtregierung ist eingeladen, ihre Pläne klar offenzulegen", so Wolf abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005