Starkes erstes Quartal für die heimische Papierindustrie

Stabilisierung bzw. Aufwärtstrend in Sicht

Wien (OTS/PWK389) - Der Aufschwung in der österreichischen Papierindustrie hält weiter an, die Betriebe konnten in den ersten drei Monaten 2010 bei konstanter Nachfrageentwicklung das beste Ergebnis seit eineinhalb Jahren erwirtschaften. Die Produktionsmenge stieg gegenüber dem sehr schwachen ersten Vorjahresquartal wieder um 13,5 Prozent auf 1,2 Millionen Tonnen, die wachsende Menge und langsam steigende Preise führten auch zu einer verbesserten Erlössituation von 860 Millionen Euro. "Die Krise scheint überwunden, aber die Märkte haben sich verändert. Gegenüber dem sehr schwierigen Jahr 2009, das der Branche rund 10 Prozent der Erzeugungsmenge, 16 Prozent des Umsatzes und 7 Prozent der Jobs gekostet hat, zeigt sich nun eine gewisse Stabilisierung, bei manchen Papiersorten gar ein deutlicher Aufwärtstrend. Papier aus Österreich liegt voll im Trend. Kein Wunder, die Produkte unseres Sektors sind grün, intelligent und nachhaltig, und sie erlauben es unseren Kunden, sich unverwechselbar und für die Konsumenten attraktiv zu positionieren ", fasst Austropapier-Geschäftsführer Oliver Dworak die aktuelle Situation zusammen.

Austropapier lädt zu internationaler Papierfachtagung in Graz

Ab Mittwoch treffen einander in Graz hunderte Experten der Papier erzeugenden Betriebe, der Zulieferindustrie und der mit der Papierindustrie verbundenen Wertschöpfungsketten der Forst- und Holzwirtschaft sowie der Verpackungs- und Druckbranchen. "Unsere Einladung zur Österreichischen Papierfachtagung gilt auch diesmal wieder allen an der Papierwirtschaft, ihren Strategien, Technologien und Produkten Interessierten. Nach dem Motto "Wandel - Werte -Wettbewerb: kraftvoll und nachhaltig ins neue Jahrzehnt" stehen heuer die Auswirken der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise und die Neupositionierung der Unternehmen im Spannungsfeld von Nachhaltigkeit, Innovation und Ressourceneffizienz im Fokus der Tagung. Wir wollen Trends nicht nur verstehen, sondern sie auch aktiv mitgestalten", unterstreicht Oliver Dworak.

Die Österreichische Papierfachtagung 2010 findet vom 19. bis 20.5. im messe l congress Graz statt und wird gemeinsam
- vom Akademischen Papieringenieur-Verein an der TU Graz (APV),
- der Österr. Vereinigung der Zellstoff- und Papierchemiker und -techniker (ÖZEPA),
- sowie der Vereinigung der Österreichischen Papierindustrie (Austropapier)
veranstaltet. Details unter www.papierfachtagung.at. (us)

Rückfragen & Kontakt:

209
Fax: 01 - 588 86222
dostal@austropapier.atAustropapier - Vereinigung der Österreichischen Papierindustrie
DI Ilse Dostal-Wanivenhaus
Tel: 01 - 588 86

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004