Kogler zu Hedge-Fonds-Regulierung: "Schritt zur Finanzmarktregulierung"

Grüne setzten Verbesserungen der Richtlinie im EU-Parlament durch

Wien (OTS) - "Es ist ein begrüßenswerter Schritt in Richtung Finanzmarktregulierung", erklärte der Budget- und Finanzsprecher der Grünen, Werner Kogler, zur heutigen Einigung im EU-Rat auf eine Regulierung der Hedge-Fonds. Europäische spekulative Fonds werden damit gegenüber den Aufsehern transparenter - sie müssen ihr Risikoniveau rechtfertigen und ihre Aktivitäten offenlegen. "Die europäischen Fonds profitieren damit nicht mehr von der Intransparenz, die es ihnen unter anderem aubte, unreguliert gegen griechische Staatsanleihen zu spekulieren", so Kogler.

"Dank dem Druck der Grünen finden sich in der Richtlinie nun alle europäischen spekulativen Fonds, auch solche die aus Steueroasen heraus operieren. Das haben die EU-Grünen im Parlament durchgesetzt", sagte der Budget- und Finanzsprecher der Grünen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004