Mitterlehner gratuliert Jungforschern zum Erfolg bei weltweit größter Wissenschaftsmesse für Jugendliche

Wirtschaftsminister: "Jugend-Innovativ"-Gewinner aus Oberösterreich setzten sich mit Öko-Innovation gegen starke internationale Konkurrenz durch

Wien (OTS/BMWFJ) - Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner gratuliert den "Jugend-Innovativ"-Siegern Andreas Wagner (19) und Jürgen Köchl (20) zu ihrem großen Erfolg bei der in Kalifornien veranstalteten International Science and Engineering Fair (ISEF), der weltweit größten Wissenschaftsmesse für Jugendliche. Die Absolventen der HTL-Braunau konnten mit ihrer Arbeit zum Thema "alternative Energiegewinnung" den zweiten Platz in der Kategorie Teamprojekte erobern. "Öko-Innovationen gehört die Zukunft, weil sie Österreichs internationale Wettbewerbsfähigkeit erhöhen und neue Chancen im Export eröffnen. Daher freut mich der Erfolg unserer Jungforscher, die über 1.000 Arbeitsstunden in ihr Projekt investiert haben, ganz besonders", sagt Mitterlehner.

Ein wichtiges Sprungbrett für diesen Erfolg war der vom Wirtschaftsministerium mitfinanzierte Ideenwettbewerb "Jugend Innovativ". Wagner und Köchl hatten im Vorjahr in der Kategorie Science den ersten Platz belegt und wurden daraufhin zur ISEF ins kalifornische San Jose entsandt. Mit ihrem Projekt "Strom aus der Farbstoffzelle" untersuchte das HTL-Duo mit zahlreichen Experimenten die Einsatzmöglichkeiten der Farbstoffzelle, um aus Sonnenlicht Energie zu gewinnen. Damit begeisterten die Oberösterreicher nach der Jury von "Jugend Innovativ" auch die ISEF-Expertenjury, die aus 1.200 Wissenschaftlern, darunter mehrere Nobelpreisträger, besteht. Bildmaterial zur Veranstaltung sowie ein ausführliches Interview mit den beiden österreichischen Preisträgern ist unter dem Link
http://newsroom.intel.com/docs/DOC-1082#3 abrufbar.

Wettbewerb "Jugend Innovativ" - Querdenken lohnt sich!

Ziel des österreichweiten Schüler/innen-Wettbewerbes ist, das Kreativitätspotenzial, die Innovationskraft und den Ideenreichtum junger Talente und Nachwuchsforscher/innen zu fördern und ans Tageslicht zu bringen. Die Teilnahme an "Jugend Innovativ" ist der erste Schritt für innovative Schüler/innen und Lehrlinge im Alter von 15 bis 20 Jahren, die ihre Idee in einem spannenden Projekt verwirklichen wollen. Bisher haben knapp 5.000 Projekte am Wettbewerb teilgenommen, die insgesamt Zuschüsse für ihre Projekte in der Höhe von rund 1,2 Millionen Euro erhalten haben. Das Finale der aktuellen Wettbewerbsrunde, die von der Austria Wirtschaftsservice (aws) abgewickelt wird, findet am 27. Mai 2010 in Wien statt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Pressesprecher des Bundesministers:
Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: +43 (01) 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Tel.: +43 (01) 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

Referat Presse: Mag.Alexandra Perl
+43 (01) 71100-5130
presseabteilung@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0003