Kräuter kritisiert Lopatkas blinde Polemik gegen ÖBB ohne Rücksicht auf die Fakten

Wien (OTS/SK) - "Staatssekretär Lopatka arbeitet immer nach dem gleichen Schema: blinde Polemik gegen die ÖBB und ihre Beschäftigten ohne Rücksicht auf die Fakten", so SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter zur heutigen Aussendung des Finanzstaatssekretärs. "Denn Tatsache ist, dass im ersten Quartal nicht einmal 70 Beschäftigte der ÖBB in Pension gegangen sind. Tatsache ist auch, dass sämtliche Pensionierungen im ersten Quartal wegen Erwerbsunfähigkeit erfolgt sind", erläutert Kräuter. ****

Der Alterschnitt für diese krankheitsbedingten Pensionierungen bei den ÖBB sei im Übrigen vergleichbar mit den Invaliditätspensionisten im ASVG, so Kräuter weiter. "Lopatka weiß das natürlich alles. Das macht sein Vorgehen umso schlimmer. Lopatka ist nur an einer Schädigung des Unternehmens ÖBB interessiert", kritisiert der SPÖ-Bundesgeschäftsführer.

Kräuter erinnert daran, dass dank der klaren Vorgaben von Verkehrsministerin Doris Bures das Pensionsalter bei den ÖBB steigen wird. Nachweislichen Erfolg zeigen die Monate April und Mai, in denen auch das Pensionsantrittsalter schon um mehr als ein Jahr über dem Vorjahreswert liegt.

"Zum ersten Mal seit vielen Jahren gibt es hier eine wirklich positive Entwicklung", fasst Kräuter zusammen. Und an die Adresse des ÖVP-Staatssekretärs: "Lopatka ist völlig unglaubwürdig. Er hat in den Jahren von Schwarz-Blau kein einziges Mal irgendetwas in eine positive Richtung bewegt. Das Gegenteil ist damals passiert: Die Möglichkeit für Frühpensionierungen wurde gesetzlich ausgeweitet und exzessiv genutzt. Diese Fehlentwicklung und Spekulationsverluste in Höhe von mehreren hundert Millionen Euro ist das schwarz-blaue Erbe, an dem die ÖBB heute noch zu tragen haben." (Schluss) up/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001