Jahr des Tigers: Lackproduzent aus Wels expandiert weiter in China

Wels/Taicang (OTS) - Der Welser Lackhersteller TIGER Coatings erweitert seine Produktionskapazitäten in China zum dritten Mal in 10 Jahren und baut im Land des Lächelns sein nunmehr modernstes Werk zur Herstellung von Pulverlacken inklusive eines angeschlossenen Forschungszentrums. Das neue Werk ist das zehnte innerhalb der global agierenden TIGER-Gruppe und wird wieder in der Stadt Taicang, zirka eine Stunde nordwestlich von Shanghai, errichtet.

"Wir werden uns mehr als verdoppeln", bringt Luo Biao, Geschäftsführer von TIGER China, die Erweiterung der Betriebsgebäude auf den Punkt. "Neben dem Neubau von Produktion, Vertrieb, Verwaltung und Instandhaltung bekommen wir das modernste Forschungszentrum für Powder Coatings in ganz China", so der Geschäftsführer stolz.

Ab kommenden Herbst forschen Chemiker, Ingenieure und Laboranten im neuen F&E-Zentrum an Neu- und Weiterentwicklungen im Bereich Powder Coatings; das Unternehmen schafft damit zusätzliche hochqualifizierte Arbeitsplätze. Spatenstich auf dem 40.000 Quadratmeter großen Grundstück war im März 2009, die Fertigstellung ist für Oktober dieses Jahres geplant.

"Unser zunehmendes Engagement in China seit 14 Jahren ist die logische Konsequenz der weltweiten Entwicklung von Märkten und der Verschiebung von Leistungs- bzw. Wertschöpfungsketten.", meint Clemens Steiner, Geschäftsführer der globalen TIGER-Gruppe. "Mit vielen unserer Kunden leben wir globale Partnerschaften und vertiefte Kooperationen in Netzwerken - und da spielt China als Standort für Produktion und Entwicklung eine Schlüsselrolle." "Schließlich haben wir es auch im Krisenjahr 2009 geschafft ohne Kurzarbeit am Standort Wels auszukommen, das ist einerseits ein Verdienst unserer Kunden und andererseits auch auf TIGER's technologischen Vorsprung und unsere zukunftsorientierte Expansionspolitik zurückzuführen."

Der Einstieg von TIGER Coatings in den chinesischen Markt geht auf das Jahr 1996 zurück. Angetrieben von den Wachstumsaussichten in China, hat TIGER im Jahr 2000 entschieden, im Land des Lächelns eine eigene Produktionsstätte zu errichten. Der Markt wuchs so schnell, dass schon bald die Produktion erweitert werden konnte. Durch den Neubau und das moderne Forschungszentrum in Taicang als auch eine Kleinfertigung in Südchina geht der Expansionskurs von TIGER Coatings im Reich der Mitte auch im Jahr des Tigers weiter.

TIGER Coatings ist ein führender Hersteller von Produkten für die Oberflächenveredelung mit Stammsitz in Wels und steht seit 80 Jahren für innovative Beschichtungstechnologien. Ursprünglich aus einer Farbenhandlung entstanden, ist TIGER heute ein global agierendes Unternehmen mit 10 Produktionsstätten und etwa 50 Vertriebsniederlassungen auf 4 Kontinenten. Neben den traditionsreichen "TIGER Do-it-yourself"-Produkten für den Heimwerkerbedarf (Nasslack) und der weltweit eingeführten Sparte für Industriebeschichtungen "TIGER Drylac(R)" (Pulverlack) wächst das Unternehmen derzeit stark im neuen Segment "TIGER Inkjet(R)" (Inkjet-Tinten).

TIGER liegt im internationalen Vergleich von Pulverlackherstellern an fünfter Stelle. "Der fünfte Platz wird gemessen an der Produktionsleistung.", wie Clemens Steiner ergänzt. "In punkto Technologieführerschaft und Profitabilität sind wir unter den Top 2; und bei Farben und Lacken für die österreichischen Baumärkte ist TIGER Marktführer."

Rückfragen & Kontakt:

Agentur loebell&nordberg gesbr
Mag. Annabel Loebell & Mag. Grazia Nordberg
Tel +43-1-890 44 06
office@loebellnordberg.com
Wipplingerstrasse 29/9, A-1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006