Tschirf: Schlüssel zur Integration ist die Sprache

Wichtig für den Wiener Arbeitsmarkt

Wien (OTS) - "Integration ist die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Die "Neuen Österreicher" brauchen Perspektiven. Wir müssen ihnen den Aufstieg über Bildung ermöglichen und dazu sind Sprachkenntnisse der Schlüssel zum Erfolg", betont der Wiener ÖAAB-Landesobmann KO Dr. Matthias Tschirf anlässlich der Präsentation des ÖAAB-Bildungskonzepts.****

"Bildungschancen und sozialer Aufstieg hängen mit der sprachlichen Integration eng zusammen. Jedes Kind soll vor Schuleintritt die deutsche Sprache beherrschen. Verpflichtende Deutschkurse für Kinder mit Migrationshintergrund sind ein Gebot der Stunde und im Hinblick auf die Chancengerechtigkeit unabdingbar", so Tschirf weiter.

"Die integrative Sprachschule als Ergänzung für jene Kinder mit Sprachdefiziten ist ein wesentlicher Bestandteil der Integration. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler mit Defiziten rasch in den Regelunterricht einzugliedern", so der Landesobmann.

"Gerade für den Wiener Arbeitsmarkt ist es wichtig, dass Menschen mit MIgrationshintergrund möglichst rasch integriert werden. Bildung ist dabei ein wesentlicher Faktor. Der Grundstein wird dafür bereits bei den Sprachkenntnissen gelegt", betont Tschirf abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAAB Wien
Michaela Spettel
Mail: michaela.spettel@oeaab.at
Tel: 01/40 143 - 273

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAB0001