ÖH Uni Wien: Karl ruiniert unsere Unis

Karl missversteht ihre Aufgabe als Wissenschaftsministerin

Wien (OTS) - Gestern wurde bekannt, dass das Wissenschaftsministerium plant, das Hochschulbudget nicht anzugleichen, sondern möglicherweise sogar zu kürzen. "Die Angleichung des Unibudgets an 2% des BIP hat Karl erwartungsgemäß schnell unter den Tisch fallen lassen. Wir sind enttäuscht, aber in keinster Weise überrascht", so Veronika Helfert vom Vorsitzteam der ÖH Uni Wien.

Das Bildungssystem blickt einer schlimmen Zukunft entgegen. Die Lage an den Universitäten ist schon jetzt untragbar. "Zu wenig Räume, ein schlechtes Betreuungsverhältnis, allgemein zu wenig Ressourcen und Karl will noch munter weiter kürzen? Sie kommt ihren Aufgaben als Wissenschaftsministerin nicht nach, sondern spart unsere Unis kaputt", empört sich Oona Kroisleitner, Vorsitzteam der ÖH Uni Wien.

"Karl versagt in jeder Hinsicht. Sie fordert nicht mehr Geld von Regierung und Finanzministerium. Stattdessen sucht Karl fleißig nach kreativen Aussiebemöglichkeiten um ihre Eliteuni zu vollenden", schließt Flora Eder vom Vorsitzteam der ÖH Uni Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Referat für Öffentlichkeitsarbeit
Elena Barta: 0650 22 12 188
Johanna Pisecky: 0680 20 80 370

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHW0001