Historischer Vortrag über Wiens Flugplätze

Wien (OTS) - Morgen, Mittwoch (19.5.) referiert im Bezirksmuseum Josefstadt (8., Schmidgasse 18, 1. Stock) der Historiker und Mitarbeiter der Wienbibliothek im Rathaus, Hubert Prigl, über die bedeutende Geschichte der Wiener Flugplätze. Im Unterschied zu heute, wo man gemeinhin mit dem Begriff Flughafen die Schwechater Lande- und Startpisten assoziiert, verfügte Wien insbesondere bis in die 30er Jahre über eine Vielzahl an kleineren und größeren Flughäfen, etwa in Aspern, bei der Reichsbrücke oder bei Wien-Mauer. Insgesamt gab es über 60 Flugplätze bzw. -projekte, inklusive Landeplätze für Hubschrauber.

Hubert Prigl gilt als ausgewiesener Fachmann in Sachen Wiener Fluggeschichte. Der gelernte Flugzeugtechniker und Historiker kuratierte die sehr erfolgreich im Ausstellungskabinett der Wienbibliothek bis Ende Februar gelaufene Schau "Schwerer als Luft. 100 Jahre Motorflug in Wien".

Beginn des Vortrags "Wien - Stadt der Flugplätze" ist um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Veranstaltet wird der Vortrag vom Verein für Geschichte der Stadt Wien. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81082
Mobil: 0676 8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003