Walter ad Ellensohn: Grüne wieder einmal weitab der Realität

Kraus, krauser, Grüne

Wien (OTS) - "Wieder einmal eine inhaltliche Null-Aussage von den Grünen", so ÖVP-Landesgeschäftsführer Norbert Walter heute, Montag, in Reaktion auf die inhaltslosen Anschuldigungen von David Ellensohn.

"Wer keine politischen Positionen und Visionen hat, der kann eben nur mit dreizeiligen Aussendungen jene schlechtreden, die in Wien wirklich etwas bewegen", so Walter weiter. "Maria Fekter redet nicht, sie handelt - jedes Jahr kommen in Wien 450 neue Polizeikräfte hinzu, um unsere Stadt noch sicherer zu machen. Wenn die Grünen das als "entlarvend" bezeichnen dann fühlt sich die Wiener Volkspartei zu Recht ertappt. Nämlich dabei, eine aktive Sicherheitspolitik zu betreiben, die die Sorgen der Menschen in Wien ernst nimmt."

"Die Grünen, Erfüllungsgehilfen der roten Stadtführung, glänzen hingegen mit jener sicherheitspolitischen Lethargie des großen roten Genossen - nicht umsonst wird die Forderung der Volkspartei nach einem handlungsfähigen Ordnungsdienst von der Wiener SPÖ seit Monaten ignoriert. Das wäre ein wirklicher Beitrag zur Entlastung unserer engagierten Polizistinnen und Polizisten. Stattdessen üben sich Grün und Rot im Paarlauf gegen mehr Sicherheit in unseren Wohnungen und auf unseren Straßen", so Norbert Walter abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: (01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002