FERNSEHFONDS AUSTRIA fördert Universum-Doku "Mount St. Helens"

Wien (OTS) - Die Fernsehdokumentation "Mount St. Helens", eine Produktion der Interspot Film-Gesellschaft m.b.H., wurde vom FERNSEHFONDS AUSTRIA mit 112.828,- Euro gefördert. Das sind 20 % der Gesamtherstellungskosten. Die Produktion wird im Rahmen der Reihe "Universum" erstmals am 18. Mai 2010 um 20.15 Uhr auf ORF 2 ausgestrahlt.

Dokumentation über eine der größten Naturkatastrophen

Am 18. Mai 2010 jährt sich der Ausbruch des Vulkans St. Helens im Nord-Westen der USA zum 30. Mal. Eine der größten Naturkatastrophen unserer Zeit verwandelte eine artenreiche Berglandschaft in eine leblose Einöde. Alles Lebende wurde im Umkreis von dutzenden Kilometern unter meterhohem, heißen Vulkangeröll und Asche begraben. Eine Kamera begleitete 2 Jahre lang die Arbeit des Wissenschafters Charlie Crisafulli, der als einziger seit 1980 vor Ort die erfolgreiche Wiederkehr der Pflanzen und Tiere wissenschaftlich erforscht hat. Er gibt dem Zuschauer die Möglichkeit, ein privilegierter Zeuge vom Kreislauf des Lebens, der Widerstandsfähigkeit und der Wandelbarkeit der Natur zu werden. In einer Zeit des weltweiten Klimawandels will der Film dazu beitragen, Natur zu verstehen und wieder schätzen zu lernen.

Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA, wie Förderentscheidungen oder Antragstermine, sind auf der Website der RTR-GmbH unter dem Link http://www.fernsehfonds.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH,
MMag. Daniela Andreasch
Tel.: (++43-1) 58 058/106, Fax: (++43-1) 58 058/9106,
daniela.andreasch@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0004