BZÖ-Dolinschek: Sparen für AK-Tumpel kein Thema

"AK-Präsident ideen- und visionslos - schiebt Verantwortung auf die Politik ab"

Wien (OTS) - "Gerade von einem AK-Präsidenten hätte man sich konkrete Einsparungsvorschläge erwartet, wie man dieser Wirtschaftskrise Herr werden könnte. Dies blieb aber Tumpel in der ORF-Pressestunde vollkommen schuldig und trat sogar gegen eine dringend notwendige Steuerreform ein. Sparen war für Tumpel überhaupt kein Thema, sondern er philosophierte lieber über Steuererhöhungen", kritisierte heute BZÖ-Arbeitnehmersprecher Abg. Sigisbert Dolinschek.

"Auch kein Wort kam Tumpel zu den noch bestehenden Pensionsprivilegien bei Bahn, Nationalbank oder zum Teil noch im öffentlichen Dienst über die Lippen. Gerade in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise und hoher Arbeitslosigkeit würde man sich von einem Arbeiterkammerpräsident zukunftsweisende Vorschläge erwarten. Tumpel konnte aber keine Maßnahmen nennen, um gegen die hohe Arbeitslosigkeit ankämpfen zu können und um das Leben für die Bevölkerung leistbarer zu machen. Dieser AK-Präsident ist ideen- und visionslos. Er schiebt sogar die Verantwortung einfach auf die Politik ab", sagte Dolinschek.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002