"Wiener Wohnen unterwegs": Kommende Woche stehen Servicetermine im 3., 11., 12., 15. bis 19., 21. und 22. Bezirk auf dem Programm

In mehr als 350 Gemeindebauten wird in den nächsten Wochen Station gemacht. Diese Woche gibt`s in Wohnhausanlagen in zehn Wiener Gemeindebezirken Beratung und Service direkt vor Ort.

Wien (OTS) - Ab morgen Früh sind die mobilen Kundendienstzentren wieder auf Tour. Dabei stehen Beratungs- und Servicetermine in mehreren Wohnhausanlagen in zehn Wiener Bezirken auf dem Programm. Insgesamt werden in den nächsten Wochen über 350 Gemeindebauten in ganz Wien - mit mehr als 300.000 GemeindemieterInnen im direkten Einzugsgebiet - besucht. Damit wird das Erfolgsprojekt, das von Vizebürgermeister Dr. Michael Ludwig im vergangenen Jahr initiiert wurde, heuer fortgesetzt und noch ausgeweitet. "Dieses kostenlose Serviceangebot der Wiener Wohnen-Busse kommt bei den Mieterinnen und Mietern sehr, sehr gut an. Das zeigen die Erfahrungen vom Vorjahr und auch die Resonanz der Bewohnerinnen und Bewohner im Rahmen der ersten zwei Wochen, in denen die mobilen Kundendienstzentren bereits auf Tour sind", betonte Vizebürgermeister Michael Ludwig vor der dritten Tour-Woche. "Viele Bewohnerinnen und Bewohner ziehen ein persönliches Gespräch einem Telefonat vor. Daher bieten wir heuer in der wärmeren Jahreszeit wieder Information, Beratung und Service direkt vor Ort. Und um die Kundenfreundlichkeit noch weiter zu steigern, haben wir zudem die Beratungszeiten verlängert."

Gestartet wurde die diesjährige Service-Tour der beiden mobilen Kundendienstzentren am Montag, den 3. Mai. Im Laufe der ersten Woche standen mehr als 20 Termine in 13 Wiener Gemeindebezirken auf dem Programm. In der Vorwoche wurde aufgrund des Feiertages in Gemeindebauten in "nur" sechs Bezirken Station gemacht. Eine Vielzahl an persönlichen Anliegen der BewohnerInnen konnte in den ersten beiden Wochen direkt vor Ort besprochen und bearbeitet werden. Informationen zu verrechnungstechnischen Fragen konnte dabei genau so gegeben werden, wie Antworten und Auskünfte zu Fragen zur MieterInnenmitbestimmung, zu technischen und baulichen Anliegen oder zu anstehenden Sanierungen. Und auch heuer bestätigt sich deutlich, dass das Angebot von "Wiener Wohnen unterwegs" vor allem in jenen Wohnhausanlagen, wo es keine HausbesorgerInnen mehr gibt, besonders stark angenommen wird.

Die Wiener Wohnen-Busse als mobile Servicezentren

Die Wiener Wohnen-Busse verfügen jeweils über drei Arbeitsplätze mit Laptop, die über Internetverbindung mit dem Intranet von Wiener Wohnen vernetzt sind. So können etwa Störungsmeldungen sehr rasch an die zuständigen Stellen weitergeleitet und auch aktuelle Informationen abgerufen werden. Das für die jeweilige Wohnhausanlage zuständige Betreuungsteam von Wiener Wohnen setzt sich aus einer technischen Referentin/einem technischen Referenten, einer kaufmännischen Referentin/einem kaufmännischen Referenten und einer Wohnberaterin/einem Wohnberater zusammen. Sie stehen für alle Fragen rund um das Thema Wohnen - seien es Auskünfte zur neuen Waschküchenregelung oder zur Hausbetreuung,
Anliegen zur Hausordnung oder zu bevorstehenden Sanierungen - zur Verfügung. Unterstützend sind auch MitarbeiterInnen des neuen Nachbarschafts-Service wohnpartner für die MieterInnen bei den Service- und Beratungsterminen direkt vor Ort.

Bei der Tourenplanung für dieses Jahr wurde auch der Wunsch der MieterInnen nach zusätzlichen Terminen in den Abendstunden und an Freitagen berücksichtigt. Die Busse machen von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr und an Freitagen in der Zeit von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr in mehreren Wohnhausanlagen Station. Die MieterInnen der Wohnhausanlagen, in denen der Bus Station macht, werden, so wie auch die BewohnerInnen der direkt angrenzenden städtischen Wohnhausanlagen, rund zwei Wochen vor dem jeweiligen Termin mit persönlicher Einladung mittels Postkarte sowie Aushängen in den Stiegenhäusern informiert. Zudem geben auch die MitarbeiterInnen der Wiener Wohnen Service-Nummer unter Tel.: 05 75 75 75 (rund um die Uhr erreichbar!) darüber Auskunft, wann "Wiener Wohnen unterwegs" in der eigenen Wohnhausanlage Station macht.

Kommende Woche wird in mehreren Gemeindebauten in zehn Bezirken Station gemacht

Den Auftakt für die dritte Woche bilden morgen, Montag, jeweils um 8.30 Uhr Service- und Beratungstermine in Gemeindebauten in den Bezirken Landstraße und Donaustadt. Im Laufe der Woche stehen darüber hinaus auch noch Beratungs- und Servicetermine in den Bezirken 11, 12, 15, 16, 17, 18, 19, 21 und 22 auf dem Programm. (Schluss) csi

Bildmaterial wird auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Hanno Csisinko,
Mediensprecher Vbmg. Dr. Michael Ludwig
Tel.: 01 4000-81983
hanno.csisinko@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002