Grüne Wien unterstützen Pläne für Umgestaltung des Lueger Denkmals

Schreuder: "Stadt Wien kann Mut beweisen und Denkmal kippen"

Wien (OTS) - Die Grünen Wien unterstützen die Pläne der Universität für angewandte Kunst Wien bei ihren Plänen für ein "gekipptes" Lueger-Denkmal in der Wiener City. "Das Denkmal des Antisemiten Lueger ist in der jetzigen Form nicht gerechtfertigt. Wenn Bürgermeister Häupl und Kulturstadtrat Mailath-Pokorny Mut beweisen, dann geben sie sofort den Auftrag, das Konzept des Künstlers Wihlidal umzusetzen. Es wäre unerträglich, wenn der Wettbewerb der Universität für angewandte Kunst nicht umgesetzt werden würde, denn dafür ist es höchste Zeit", so Gemeinderat Marco Schreuder von den Grünen Wien. Schreuder fordert in diesem Zusammenhang auch die Umbenennung des Lueger-Rings. "Man könnte diesen Ring-Abschnitt etwa mit dem Namen einer jüdischen Frau benennen", so Schreuder abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002