BZÖ-Haubner verlangt Gesamtkonzept im Pflegebereich

Auch Reform des Pflegegeld-Verfahrens notwendig

Wien (OTS) - "Österreich braucht im Bereich der Pflege ein Gesamtkonzept mit transparenter finanzieller Begleitrechnung, um die Pflege im Land auch nachhaltig abzusichern", forderte BZÖ-Sozialsprecherin Abg. Ursula Haubner und erinnert, dass bereits 2006 der ehemalige Sozialminister Buchinger ein Gesamtkonzept angekündigt habe. "Nach wie vor gibt es aber in diesem Bereich ein gewaltiges Kompetenz-Wirr-Warr", so Haubner anlässlich des heutigen internationalen Tages der Pflege.

In diesem Gesamtkonzept für die "Österreichische Zukunft der Pflege" urgierte Haubner die Einrichtung und Integration eines Lehrberufes "Pflege und Gesundheit" in das österreichische Gesundheitssystem als wichtige Investition in einem zukunftsorientierten Arbeitsmarkt, wo Arbeitsplätze langfristig gebraucht werden und in Zukunft ausreichend qualifizierte heimische Fachkräfte zur Verfügung stehen sollten. Auch die Einrichtung von Tageszentren für betreuungsbedürftige Menschen sei nötig, da rund 80 Prozent der pflegebedürftigen Menschen nach wie vor zu Hause von ihren Angehörigen betreut werden können und so ihre gewohnte Umgebung nicht verlassen müssen.

Weiters verlangt Haubner die sozialrechtliche und berufsstrategische Absicherung von pflegenden Angehörigen analog zu den Pflegehelfern, damit der Erwerb von Versicherungszeiten und eine entsprechende Ausbildung Hand in Hand gehen.

Handlungsbedarf sieht die BZÖ-Sozialsprecherin bei einer gänzlichen Reform des Pflegegeld-Verfahrens: Die Pflegegeldeinstufungen - von der Antragstellung bis zu Bescheidausstellung - müssen verkürzt werden. Auch ein bundesweit einheitlicher Kriterienkatalog für Pflegegelduntersuchungen, der die bestehenden Qualitätskriterien neu definiert sowie eine verbindliche und nachweisliche schriftliche Aufklärung, dass das Recht besteht, bei der ärztlichen Untersuchung eine Vertrauensperson hinzuzuziehen, sei unerlässlich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006