"Finanzierung der Pflegevorsorge" - Band 3 der BMASK-Studienreihe erschienen

Wien (OTS/BMASK) - Der dritte Band der "Sozialpolitischen Studienreihe" des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz beschäftigt sich mit Fragen der Finanzierung der Pflegevorsorge in Österreich. Die beiden in der neuen Ausgabe publizierten Studien aus dem Jahr 2008, "Mittel- und langfristige Finanzierung der Pflegevorsorge" und "Alternative Finanzierungsformen der Pflegevorsorge" wurden vom WIFO im Auftrag des Sozialministeriums erstellt.****

Die Studie zielt auf die Analyse der Finanzströme der österreichischen Pflegevorsorge ab. Der erste Teil stellt eine status-quo-Erhebung des österreichischen Pflegesystems dar. Dabei werden der Finanzierungsaufwand sowie die Finanzierungsstruktur der Langzeitpflege in Österreich erfasst (Bund, Länder, Geld- und Sachleistungen). Darüber hinaus wird die distributive Wirkung des derzeitigen Finanzierungsmodells beleuchtet. Der zweite Teil der Studie beschäftigt sich mit der mittel- und langfristigen Kostenentwicklung der Pflegevorsorge aufgrund der derzeit geltenden Regelungen. Autoren der Studien sind Ulrike Mühlberger, Käthe Knittler, Alois Guger und Margit Schratzenstaller.

Die sozialpolitische Studienreihe ist kostenlos beim Broschürenservice unter der Telefonnummer 0800-202074 oder im Internet unter broschuerenservice.bmask.gv.at bestellbar.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Dr. Gisela Kirchler-Lidy, Leiterin Abteilung Kommunikation und Service
Tel.: (01) 71100-2249
www.bmask.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001