Großbritannien - BZÖ-Bucher begrüßt Reformregierung modernen Zuschnitts

Auch in Österreich Stunde der Reformer angebrochen - Schwarz und Rot führen Land in die Sackgasse

Wien (OTS) - Als "Reformregierung modernen Zuschnitts" begrüßt BZÖ-Bündnisobmann Josef Bucher die Koalition der Torys mit den Liberaldemokraten in Großbritannien. Die Ankündigung einer Systemreform und der Sanierung des Staatshaushaltes sei ein richtiger und notwendiger Schritt. "Eine solche Reformpolitik ist auch in Österreich erforderlich. Wenn man die festgefahrenen rot-schwarzen Strukturen in Österreich betrachtet, ist auch in unserem Land die Stunde der Reformer angebrochen. ÖVP und SPÖ führen Österreich und die Bürger mit ihrer Schulden- und Umverteilungspolitik in die Sackgasse. Europa und Österreich stehen am Wendepunkt fundamentaler Veränderungen im Wirtschafts- und Finanzwesen, bei dem kein Bereich ausgespart wird", erklärte Bucher, der für Österreich eine umfassende Verwaltungs- und Politsystemreform einfordert.

Beinahe alle EU-Länder und die Europäische Union selbst hätten schwerfällige Apparate, die mit sich selbst beschäftigt sind. "Diese Apparate verursachen Kosten und sind wettbewerbshemmend. Wenn sich hier nichts ändert, wird Europa als Wirtschaftsraum massiv an Wettbewerbsfähigkeit verlieren, insbesondere im Vergleich zum aufstrebenden Kontinent Asien. Wir brauchen moderne Volkswirtschaften, die auf die Veränderungen der Wirtschaft auch reagieren", sagte der BZÖ-Bündnisobmann.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004