99 Millionen Euro warten am Freitag bei EuroMillionen

Oststeirer, der im April 15 Millionen gewann, hat sich nun gemeldet

Wien (OTS) - Am kommenden Freitag, den 14. Mai 2010, geht es beim Europot um eine riesige Gewinnsumme: 99 Millionen Euro stehen für die "5 plus 2 Richtigen" auf dem Spiel, denn fünfmal hintereinander konnte niemand den Europot knacken.

Recht lange mussten die Österreichischen Lotterien auf den Oststeirer warten, der bei der EuroMillionen Ziehung am 2. April 2010 den Europot knacken konnte und 15 Millionen Euro gewann. Anfang dieser Woche kam der Glückliche mit seiner Familie ins Kunden-Service-Center und brachte seine Quittung vorbei. Zu seiner Person ist nichts bekannt, auch warum er sich fünf Woche Zeit gelassen hatte, um seinen Gewinn anzufordern, bleibt ein Geheimnis?

Tipps bis Freitag, 18.30 Uhr abgeben
Annahmeschluss für die nächste Ziehung ist am Freitag um 18.30 Uhr. Gespielt werden kann in allen Annahmestellen der Österreichischen Lotterien sowie über die Spieleplattform win2day.at. Gezogen wird bei der französischen Lotteriegesellschaft in Paris, die Ziehung in der Nacht von Freitag auf Samstag um 00.45 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt.

Bereits sieben Europot-Gewinner aus Österreich
- Das erste Mal wurde der Europot von einem Österreicher im April 2006 geknackt. Es war ein Gewinner mit zwei Gewinnen, denn der Wiener kreuzte ausgerechnet jenen Tipp zweimal an, der dann auch gezogen wurde. Somit bekam er auch zweimal 6,5 Millionen Euro.
- Im Februar 2008 holte ein Vorarlberger den Europot mit
28,9 Millionen Euro.
- Den bisherigen rot-weiß-roten Rekordgewinn erzielte ein Kärntner im Mai 2008 mit 55,6 Millionen Euro.
- Ein Niederösterreicher gewann im November 2008 den Europot und damit mehr als 28 Millionen Euro.
- Im März 2009 tippte ein Steirer die "5 plus 2 Richtigen" und gewann (ebenso wie ein Franzose) exakt 50.000.000,- Euro.
- Im März 2010 knackte ein Burgenländer den Europot und gewann 46,2 Millionen Euro, den dritthöchsten Gewinn in Österreichs Glücksspiel-Geschichte.
- Im April 2010 gewann ein Oststeirer exakt 15.000.000,- Euro.

Über EuroMillionen
EuroMillionen wurde im Februar 2004 in Frankreich, England und Spanien eingeführt. Im Oktober 2004 kamen Österreich, Belgien, Irland, Luxemburg, Portugal und die Schweiz dazu.

Ein EuroMillionen Tipp besteht aus zwei Teilen: Dem Zahlenfeld von 1 bis 50 und dem Sternenkreis von 1 bis 9. Errät der Spielteilnehmer die fünf gezogenen aus 50 Zahlen und die zwei gezogenen aus neun, knackt er den Europot. Es gibt insgesamt zwölf Gewinnränge.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Lotterien
Mag. Günter Engelhart, Gerlinde Wohlauf
Tel.: 01 790 70 / 1910, 01 790 70 / 1920

www.lotterien.at
www.win2day.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LMO0001