"Austrian Diplomacy Goes Green"

Erste "grüne" Botschaft Österreichs in Indonesien

Jakarta (OTS) - Der Österreichische Botschafter in Indonesien
Klaus Wölfer legte heute in einer feierlichen Zeremonie unter Anwesenheit des Gouverneurs von Jakarta Fauzi Bowo den Grundstein für den Neubau der österreichischen Botschaft in Jakarta. Das erstmals als Passivhaus konzipierte Botschaftsgebäude soll gemäß dem internationalen LEED-Standard in nachhaltiger und ökologisch verträglicher Weise errichtet werden. Damit unterstreicht es das Engagement des österreichischen Außenministeriums in der Wachstumsregion Südostasien und dient auch als Visitenkarte für die österreichische Wirtschaft.

Das Wiener Architektenbüro "pos" hatte sich infolge eines Ausschreibungsverfahrens mit seinem umweltfreundlichen und energiesparenden Projekt durchgesetzt und will nun die in Indonesien kaum bekannte Isolierung und Klimatechnik einsetzen. Durch optimale Energienutzung sind große Ersparnisse im Betrieb der neuen Botschaft zu erwarten, welche die Alternative, Büroflächen anzumieten, unrentabel machen.

"Ein qualitätsvolles, grünes "landmark" im Zentrum der 12 Millionen Stadt Jakarta, das der gesamten Wirtschaft Österreichs nutzt, indem es ihre Stärken aufzeigt", kommentierte etwa Josef Ullmer Leiter der Andritz-Hydro Niederlassung in Indonesien, die Neuerrichtung des Botschaftsgebäudes. Auch Wolfram Kalt, President Director der Lenzing-Tochter PT. South Pacific Viscose, zeigt sich erfreut über die Entwicklung: "Es freut mich besonders, dass das österreichische Außenministerium mit dieser innovativen "Green Embassy" ein gelungenes Bekenntnis zu Klimaschutz und Energieeffizienz auch jenseits Europas abgibt."

Das G20 Land Indonesien ist - neben China und Indien - mit fast sechs Prozent Wirtschaftswachstum der 3. Motor der Zukunftsregion Asien. Dank starker Binnennachfrage und seinem Rohstoffreichtum blieb Indonesien von der Wirtschaftskrise fast unberührt. Zugleich ist Indonesien die mit Abstand größte Volkswirtschaft der südostasiatischen Staatengemeinschaft ASEAN mit Jakarta als Sitz der zehn Staaten umfassenden Organisation, der unter anderem auch Malaysia, die Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam angehören.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3262,4549,4550; F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at, http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0003