Ölheizungs-Förderung wird von Konsumenten begrüßt

10.800 geförderte Öl-Brennwertkessel innerhalb eines Jahres sprechen für sich

Wien (OTS) - Entgegen anders lautenden Aussagen weist die Heizen
mit Öl GmbH darauf hin, dass die Förderung moderner Öl-Brennwertkessel der Mineralölwirtschaft nicht auf Grund von Protesten eingestellt wurde. Richtig ist vielmehr, dass die Förderung aufgrund der enormen Nachfrage gestoppt wurde, weil die Fördermittel bereits jetzt komplett ausgeschöpft sind.

"Die Ölheizungs-Förderung ist ein Riesenerfolg. Aufgrund tausender Förderanträge ist das Förderbudget für das Jahr 2010 schon im Mai gänzlich aufgebraucht. Insgesamt wurden heuer rund 13 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. Im ersten Jahr der Förderaktion, von Mai 2009 -Mai 2010, konnten rund 10.800 Förderanträge bewilligt werden", sagt Martin Reichard, Geschäftsführer der Heizen mit Öl GmbH.

Auch im Jahr 2009 wurde die Förderaktion im Juli unterbrochen. Bis Ende des Jahres wurden anschließend noch 3.547 Anträge für 2010 in Evidenz genommen. Fakt ist, dass die Ölheizungsbesitzer die Förderung gerne annehmen. Denn wer einmal die Vorteile einer Ölheizung kennen gelernt hat, der möchte auch in Zukunft nicht auf die Zuverlässigkeit und den Komfort verzichten. Mit dem modernen Brennwertkessel sparen Ölheizungsbesitzer nicht nur Zeit und Nerven, sondern auch bis zu 40 Prozent Heizöl und somit jedes Jahr bares Geld.

Bis Ende des Jahres wurden anschließend noch 3.547 Anträge für 2010 in Evidenz genommen.

2011 geht Förderaktion weiter

Im Jahr 2010 können somit leider keine neuen Förderungsanträge mehr bewilligt werden. Allerdings werden vollständig ausgefüllte Anträge weiterhin angenommen und in der Reihenfolge des Einlangens für 2011 in Evidenz gehalten. Im Jänner 2011 werden die Anträge geprüft und die Antragsteller verständigt, ob die Förderung bewilligt wurde und wie hoch der Förderungsbetrag für das Jahr 2011 ist.

Hinweise: Die Förderung im Jahr 2011 könnte geringer ausfallen als im Jahr 2010. Auch im Jahr 2011 können Förderungen nur bewilligt werden, solange für dieses Jahr Fördermittel vorhanden sind.

Zu beachten ist:

Die Energieeffizienz- und Klimaschutz-Initiative der österreichischen Mineralölwirtschaft läuft bis ins Jahr 2016!

Das Antragsformular sowie die Richtlinien finden Sie auf www.heizenmitoel.at

Rückfragen & Kontakt:

Heizen mit Öl GmbH
Tel: 01/890 90 36
Fax: 01/890 90 36-50
E-Mail: foerderung@heizenmitoel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IWL0001