SPÖ Tiefnig: Gilt "Dörfler-Sponsoring" auch bei FPK-Parteienfinanzierung?

Trotz Ermittlung findet LH Dörfler nichts dabei, dass sich Vorgänger Haider die Bereitschaft zum Hypo-Verkauf womöglich bezahlen ließ. Part-of-the-Game bei der FPK, vormals BZÖ?

Klagenfurt (OTS) - "Was für die Durchschnitts-Kärntner und die Staatanwaltschaften in Österreich und Bayern unter Korruption läuft, ist für LH Dörfler Part-of-the-Game. Die Abgehobenheit und Arroganz der blauen Führungstruppe ist unerträglich", kritisiert LAbg. Alfred Tiefnig LH Dörflers Rechtsverständnis.

Obwohl die zuständigen Behörden in dem Fall ermitteln, sieht Dörfler nichts dabei, das sein Vorgänger LH Haider der Bayern LB fünf Millionen Euro abgetrotzt hat, um sich so seine Bereitschaft zum Verkauf der Hypo zu sicher. "Wenn dieser Tatbestand beim FPK unter Sponsoring läuft, lässt dies tief blicken, was etwa die Finanzierung der FPK, von Jubelbroschüren usw. betrifft", schließt Tiefnig. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003