Österreichischer dm Frauenlauf(R) am 30. Mai 2010 - Neuerungen beim größten Frauenlauf Kontinentaleuropas

Neuer Zieleinlauf samt Festgelände, Kooperation mit "Menschen für Menschen", internationale Spitzenathletinnen und heimische Prominenz bei Österreichs größtem weiblichen Sportereignis.

Wien (OTS) - 21.100 Teilnehmerinnen - der Österreichische dm Frauenlauf(R) bewegt

Der 30. Mai wird heuer zum Festtag für Frauen! 21.100 Teilnehmerinnen haben sich angemeldet um beim größten weiblichen Sportereignis Österreichs im Wiener Prater mit dabei zu sein. Die Begeisterung war dieses Jahr derart groß, sodass die Anmeldung bereits 46 Tage nach Anmeldestart geschlossen werden musste. Auf der eigens eingerichteten Warteliste haben sich 2.500 Frauen registriert, nur sehr wenigen konnte jedoch noch ein Startplatz zur Verfügung gestellt werden.

21.100 Teilnehmerinnen auf der 5 oder 10km Strecke bedeuten erneut neuer Teilnehmerinnen-Rekord! Ilse Dippmann, Initiatorin und Organisatorin seit Beginn an: "Seitdem wir 2005 die magische Grenze mit 10.000 Teilnehmerinnen überschritten haben, ist der Frauenlauf-Boom nicht zu stoppen. Innerhalb von nur 5 Jahren verdoppelte sich die Zahl der Läuferinnen/Walkerinnen von 10.105 auf 21.100 - eine Bilanz, die wohl nur sehr wenige Veranstaltungen aufweisen können."

Der Österreichische dm Frauenlauf(R) konnte damit seine Stellung als größter Frauenlauf Kontinental-europas bestätigen und weiter ausbauen. Auf der klassischen Frauenlauf-Strecke über 5km werden 17.223 Frauen und Mädchen mit dabei sein (14.689 Läuferinnen und 2.534 Nordic Walkerinnen) dabei sein, 3.877 Läuferinnen absolvieren die 10km.

Neuer Zieleinlauf neben dem Ernst-Happel-Stadion, Festgelände am Pierre-de-Coubertin-Platz

Eine derartige Großveranstaltung, die wieder viele tausende ZuschauerInnen in ihren Bann ziehen wird, bedarf auch eines großen logistischen bzw. organisatorischen Aufwands. Nachdem der Zieleinlauf nach 11 Jahren von der Kaiserallee Abschied nehmen muss (Grund: Bau der Wirtschaftsuniversität), fanden die Organisatoren, Ilse Dippmann und Andreas Schnabl, in der Meiereistraße auf Höhe des Ernst-Happel-Stadions den idealen Platz für den Zieleinlauf. "Am 30. Mai werden also weder Gladiatoren noch Fussballer ins Stadion einziehen, sondern 42.200 weibliche Laufbeine neben dem größten Stadion Österreichs triumphieren!", so Dippmann.

Der Start wird sich auf der Prater Hauptallee weiter in Richtung Lusthaus verlagern, ca. 1km von der Kreuzung Prater Hauptallee/Meiereistraße entfernt.

Auch das Festgelände "wandert mit" und erhält dieses Jahr am Pierre-de-Coubertin-Platz eine neue große und attraktive Location. Am Veranstaltungswochenende, 29. und 30. Mai, werden dort viele Aktiv-und Informationsstände, die Startnummernausgabe, die Frauenlauf-Bühne mit Musikprogramm und Infotalks, der Kinderlauf powered by Urlaub am Bauernhof uvm. zu finden sein.

Internationale Spitzenathletinnen Prokopcuka und Wellings kommen nach Wien

Der Österreichische dm Frauenlauf(R) ist nicht nur einer der größten Frauenläufe der Welt, sondern einer der sportlichsten überhaupt. Dies bestätigen auch internationale Spitzenathletinnen mit ihrer Teilnahme. So ist Vorjahres-Siegerin Jelena Prokopcuka (LAT) erneut am Start und versucht den von ihr 2009 aufgestellten Streckenrekord über 5km (15:29,4min) zu verteidigen. Der zweifache New York City Marathon-Champion war von der wunderschönen Kulisse und der tollen Stimmung derart begeistert, dass sie auch heuer in Wien mit dabei sein wird. Für starke Konkurrenz ist mit Eloise Wellings (AUS) gesorgt. Dippmann: "Eloise war bereits 2006 in Wien und finishte damals mit 15:44,7min als Zweitplatzierte. In diesem Jahr konnte sie schon zwei 5.000m Bewerbe in Australien für sich entscheiden. Anfang Mai überzeugte sie beim Großen Preis von Osaka mit einer Siegerzeit von 15:16.87 min und ist damit für den Österreichischen dm Frauenlauf(R) ebenfalls Sieganwärterin." Man darf auf weitere internationale Athletinnen gespannt sein...

Kooperation mit "Menschen für Menschen" - Frauen laufen für Frauen

Doch nicht nur die Attraktivität des Events für internationale Athletinnen ist Organisatorin Dippmann ein Anliegen: 2010 wird unter dem Slogan "Frauen laufen für Frauen" quasi zur globalen weiblichen Solidarität aufgerufen! Mittels der Kooperation mit "Menschen für Menschen" werden der Brunnenbau und damit eine optimierte, weil lokal-nahe Wasserversorgung für die Bevölkerung in Äthiopien unterstützt. "Wasserholen ist in Äthiopien Frauenarbeit - täglich müssen Frauen und Mädchen stundenlange, beschwerliche Fußmärsche auf sich nehmen. Durch Brunnen in den jeweiligen Dörfern können Frauen und Mädchen die Zeit für sich und ihre Zukunft nutzen, indem sie die Schule besuchen, an Kursen für Hauswirtschaft, Handwerk, Familienplanung, oder an Kleinkreditprojekten teilnehmen.", erklärt Dippmann. Almaz Böhm, Vorsitzende des Stiftungsrats und geschäftsführender Vorstand von Menschen für Menschen, wird am 29. Mai auf der Frauenlauf-Bühne das Projekt vorstellen. Des weiteren ist die Initiative im Frauenlauf-Startsackerl präsent sowie mit einem Promotorinnen-Team im Frauenlauf-Areal unterwegs. Um die Problematik der wasser-holenden Frauen, wenn auch nur annähernd, darzustellen, wird eine Prominenten-Staffel beim Österreichischen dm Frauenlauf(R) organisiert, deren Teilnehmerinnen einen Wasserkanister über die 5km Strecke tragen werden.

Christina Stürmer mit dem "Club der Töchter" beim Österreichischen dm Frauenlauf(R)

Neben der "Menschen für Menschen"-Staffel sind heuer wieder zahlreiche prominente Teilnehmerinnen mit dabei. U.a. gibt Österreichs erfolgreichster Popexport, Christina Stürmer,
ihr Debüt als Läuferin, und zwar als Botschafterin des Nike Running Movements "Club der Töchter".

Der "Club der Töchter" ist ein von Nike initiierter exklusiver Treff für junge Läuferinnen, der gemäß seinem Motto "Töchter lauft!" Begeisterung für das Laufen wecken will.

Als Mitgliedsausweis für den Club fungiert ein "Töchter lauft!"-Shirt, das frau nicht kaufen, sondern erlaufen kann. Das Clubhaus findet sich auf der Online Community-Site Facebook, auf der man Fan des "Club der Töchter" werden kann. Großes Ziel für die "Töchter" ist der Österreichische dm Frauenlauf(R) am 30. Mai - bis dahin wird an verschiedenen Treffpunkten gemeinsam fleißig trainiert.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Frauenlauf GmbH
Mag. Maria Spenger
Tel.: 0043 1 713 87 86-16
pr@oesterreichischerdmfrauenlauf.at
http://www.oesterreichischerdmfrauenlauf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FRL0001