Mariahilfer Straße - BV Kaufmann und SP-Kuntzl: Neubauer BV Blimlinger nimmt SP-Idee einer Fußgängerzone halbherzig auf

Blimlinger kann sich nur zu einer "Schein-Fußgängerzone" durchringen

Wien (OTS/SPW-K) - "Neun Jahre lang hat der grüne Neubauer Bezirksvorsteher Blimlinger über eine Fußgängerzone nachgedacht und hat gebremst - und jetzt kommt so ein halbherziger Vorschlag von ihm", sind sich die Mariahilfer Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann und die Neubauer SPÖ-Bezirksparteivorsitzende NAbg. Mag.a Andrea Kuntzl einig. Blimlinger hat in der Tageszeitung "Heute" einen "Geheimplan" präsentiert. "Immerhin hat Blimlinger eine Wende gemacht und kann sich jetzt eine Art Fußgängerzone in der Mariahilfer Straße vorstellen. Bis jetzt wurden all meine Vorschläge für eine richtige Fußgängerzone vom grünen Blimlinger immer abgelehnt", sagt Kaufmann.

"Allerdings ist Blimlingers aktueller Vorschlag eine Gefahr für die schwächsten Verkehrsteilnehmer: für Fußgänger und Radfahrer. Die würden bei Blimlingers 'Chaos-Konzept' vermutlich unter die Räder kommen. Denn Blimlinger will in der Mariahilfer Straße weiter Autos fahren lassen", befürchtet Kuntzl. Blimlinger sehe offenbar seine Felle davonschwimmen. Deshalb habe er sein bisheriges Nein zu einer Fußgängerzone in der Mariahilfer Straße auf ein Jein geändert, vermutet Kuntzl. Etwas mehr Tiefgang des Vorschlags hätte sie sich nach neun Jahren Nachdenken aber schon erwartet.

Die Mariahilfer Bezirksvorsteherin Kaufmann kann sich auch mit einer Fußgängerzone in einem Abschnitt der Mariahilfer Straße anfreunden: "Offenbar dauert bei Kollegen Blimlinger alles ein bisschen länger. Möglicherweise stimmt er irgendwann dann doch einer Ausweitung der Zone zu." Sie ist zuversichtlich, in absehbarer Zeit ihre Idee einer Fußgängerzone in der Mariahilfer Straße umsetzen zu können. "Es wird zwar kein Spaziergang. Ich erinnere aber an die Widerstände, als die Kärntner Straße zur Fußgängerzone gemacht wurde. Heute ist wohl jeder froh, dass dieses Projekt durchgeführt wurde -allen voran die Geschäftsleute", sagt Kaufmann.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001