Förderzusagen der Fernsehfilmförderung des Filmfonds Wien

Zweite Sitzung des Jahres - 7 Projekte zugesagt

Wien (OTS) - Beim zweiten Antragstermin der Fernsehfilmförderung des Filmfonds Wien in diesem Jahr erhielten sieben Projekte eine Zusage durch den Leiter der Fernsehfilmförderung, Severin Moritzer, erhielten. Die Gesamtförderung beläuft sich auf 505.000 Euro.

VERMISST lautet der Titel des 2teiligen TV-Dramas unter der Regie von Andreas Prochaska, in dem eine Familie nach dem Verschwinden der 18jährigen Tochter vor einer Zerreißprobe steht (MR Film). Ein weiterer Zweiteiler entsteht in der deutsch-österreichischen Ko-Produktion DER MANN MIT DEM FAGOTT - die Graf Filmproduktion verfilmt darin die Geschichte von drei Generationen der Familie Bockelmann, deren heutzutage wohl berühmtestes Mitglied Udo Jürgens ist - Regie führt Miguel Alexandre. Ins hohe Mittelalter begibt sich Hansjörg Thurn mit dem mystischen Drama ISENHART, in welchem der gleichnamige Titelheld aufbricht, um seine erste große Liebe zu rächen, die ermordet wurde (Dor Film). Ob Edmund Hilary tatsächlich der erste Mensch war, der den Mount Everest bezwang, und nicht doch George Mallory, und das bereits 30 Jahre früher, dem geht die Dokumentation FIRST ON EVEREST unter der Regie von Gerald Salmina auf den Grund (pre tv).

In TERROR AM FLUGHAFEN rekonstruiert Thomas Matzek, wie es zu den Abu Nidal-Anschlägen kommen konnte, die 1985 zeitgleich an den Flughäfen von Rom und Wien stattfanden und zahlreiche Tote und Verletzte forderten. Wer war Mutter Theresa wirklich? Dieser Frage geht Maria Koller in MUTTER THERESA - HEILIGE DER DUNKELHEIT auf den Grund - mit erstaunlichen neuen Erkenntnissen, rechtzeitig zum 100. Geburtstag der berühmten Ordensfrau (Interspot Film). In JUDENBURG FINDET STADT reist die Kamerafrau und Regisseurin Elfi Mikesch von Berlin über Wien und Graz in ihre Geburtsstadt Judenburg - ein Portraitfilm über eine Kleinstadt, über Fotografie, Medien und Musik. Es produziert die Amour Fou Filmproduktion.

Detaillierte Infos zu allen geförderten Projekten auf:
www.filmfonds-wien.at

Rückfragen & Kontakt:

Filmfonds Wien
Saskia Pramstaller
Public Relations
pramstaller@filmfonds-wien.at
t. +43-1-526 50 88-11

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FFO0001