ÖAMTC: Großteil der Wintersperren bald aufgehoben

Alle Infos unter www.oeamtc.at/bergstrassen

Wien (OTS) - Gute Nachrichten für alle Auto- und Motorradfahrer, die gerne auf Bergstraßen unterwegs sind. Wie die ÖAMTC-Informationszentrale meldet, sind einige Alpenstraßen nach den Wintersperren bereits wieder befahrbar, bei entsprechender Wetterlage werden in den nächsten Tagen weitere geöffnet.

Am 13. Mai werden der Staller Sattel, die Verbindung vom Osttiroler Defereggental in das Südtiroler Antholzertal und die Malta Hochalmstraße in Kärnten für den Verkehr freigegeben. Voraussichtlich am 17. Mai sollte der Sölkpass (Verbindung Gröbming-Murau) wieder befahrbar sein, zu Pfingsten folgt dann die Öffnung des Furkajochs in Vorarlberg und am 1. Juni die Freigabe der Silvretta-Hochalpenstraße zwischen Vorarlberg (Partenen) und Tirol (Galtür). Für das Timmelsjoch (Verbindung Ötztal und Passeiertal) und das Hahntennjoch(Verbindung Imst-Elmen) gibt es noch keinen genauen Termin. Laut ÖAMTC-Informationszentrale sollten spätestens Mitte Juni alle Wintersperren aufgehoben sein. Wer eine Tour durch die Alpen plant, sollte sich sicherheitshalber dennoch über den aktuellen Straßenzustand informieren.

Bereits für den Verkehr freigegeben sind die Großglockner-Hochalpenstraße zwischen Kärnten und Salzburg, die Nockalmstraße zwischen Ebene Reichnau und Innerkrems sowie die Goldeck-Panoramastraße.

Schneeräumung läuft auf Hochtouren

Auf einigen Alpenstraßen, wie etwa am Sölkpass oder auf der Silvretta-Hochalpenstraße in Vorarlberg, läuft die Schneeräumung derzeit auf Hochtouren. Außerdem müssen auf einigen Straßen vor der Freigabe noch Instandhaltungsarbeiten durchgeführt werden. Nicht selten werden Leitschienen oder Verkehrsschilder durch Lawinenabgänge beschädigt, informiert der Club.

Service: alle Informationen zur Befahrbarkeit von Alpenpässen

Informationen zu allen wichtigen Berg- und Passstraßen in Österreich, Südtirol, Süddeutschland, der Schweiz und Frankreich mit Darstellung auf Google Maps sind unter www.oeamtc.at/bergstrassen abrufbar. Bei den heimischen Passstraßen findet man zusätzlich laufend aktualisiert alle wichtigen Verkehrsinformationen, wie baustellen- oder wetterbedingte Behinderungen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0003