ÖAMTC: Spritpreis-Anstieg über Nacht

An den heimischen Tankstellen explodieren die Preise ohne ersichtlichen Grund

Wien (OTS) - "Wer soll diesmal zur Kassa gebeten werden?", fragt ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin Elisabeth Brandau angesichts der in Österreich förmlich explodierenden Spritpreise. "Muttertagsausflügler, Familien, die das nahende verlängerte Wochenende für einen gemeinsamen Kurzurlaub nützen wollen oder doch wieder einmal mehr die Pendler, die ihre Arbeitsplätze nur motorisiert erreichen?" Anders kann sich die ÖAMTC-Expertin nämlich die über Nacht erfolgten Preiserhöhungen nicht erklären. "Von gestern auf heute ist das Preisniveau um durchschnittlich 1,4 Cent bei Diesel und 1,2 Cent bei Super angestiegen", berichtet Brandau. Entgegen früherer Preisänderungen blieb diesmal der Richtpreis unverändert. Das bedeutet aber auch, dass Billigtankstellen ihrem Ruf nicht mehr gerecht werden. "Das belegen auch viele Anrufe von Clubmitgliedern, die berichten, dass selbst die günstige Stammtankstelle empfindlich an der Preisschraube gedreht hat", ergänzt die ÖAMTC-Expertin.

Auch wenn der internationale Ölmarkt und die Fertigproduktmärkte auf Grund der Umweltkatastrophe im Golf von Mexiko in Alarmbereitschaft sind und sehr sensibel auf Einflüsse von Außen reagieren, kam es dort noch zu keinen nennenswerten Preisveränderungen. "Es mutet daher schon eigenartig an, wenn ausgerechnet am vergleichweise kleinen Marktplatz Österreich die Preise für Kraftstoffe ins unermessliche steigen", hält die ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin fest.

Ob der aktuellen Situation werden Hilfestellungen für günstiges Tanken immer wichtiger. Unter www.oeamtc.at/sprit stehen die aktuellen Preisinformationen übersichtlich geordnet jederzeit zur Verfügung. Und auch für Autofahrer unterwegs hat der ÖAMTC die idealen Informationstools geschaffen. Der ÖAMTC-Spritpreis-Feed liefert die günstigsten Tankstellen im Bundesland nach Wahl und aktualisiert sich im Zehn-Minuten-Takt. Der ÖAMTC-Spritpreis-Feed ist auf der Homepage des Clubs unter www.oeamtc.at/feeds anforderbar. Außerdem gibt es für das iPhone eine kostenlose Sprit-Applikation:
Details und Downloadmöglichkeiten unter www.oeamtc.at/iphone.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit, Ralph Schüller, Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at, http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001