Grüne Wien/Puller zu Kostenexplosion: Schluss mit teurem Cable-Liner-Projekt

Puller: 50 Millionen Euro für 800 Meter Standseilbahn sind zu viel

Wien (OTS) - Die Verkehrssprecherin der Grünen Wien, Ingrid
Puller, kritisiert die jetzt in der Wienerzeitung bekannt gewordene Kostenexplosion beim so genannten Cable Linder am neuen Wiener Hauptbahnhof. "Zuerst waren es 30 Millionen Euro, dann 40 Mio und jetzt nach der letzten Kostenschätzung kommt der Cable Liner auf 50 Mio Euro. Das ist sinnlose Geldverschwendung für ein Prestigeprojekt einiger SP-Politiker, das hohe Folgekosten produzieren wird", so Puller zu dem Projekt, das auch schon unabhängige Verkehrsexperten als "Schildbürgerstreich" bezeichnet haben.

"Das Verkehrsproblem lösen würden auf weit kostengünstigere Weise unterirdisch geführte Beförderungsbänder, die die Wege zur U-Bahn den Fahrgästen erleichtern und bestehende Verkehrsmittel verstärken oder verlängern. Das wäre nicht nur viel billiger, sondern würde auch das Stadtbild rund ums das Weltkulturerbe Belvedere erhalten."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001