Europatag am 9. Mai - EU feiert 60. Jahrestag der Schuman-Erklärung

Europatag 2010 bringt politische Diskussionen und Kulturprogramm

Wien (OTS) - Ein reichhaltiges politisches und kulturelles
Programm bieten die Europäische Föderalistische Bewegung und ihre Jugendorganisation Bund Europäischer Jugend/ Junge Europäische Föderalisten rund um den Europatag an. Anlässlich des 60. Jahrestags der Gründungsidee zur Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl, der Vorgängerorganisation der heutigen Europäischen Union, wird debattiert, getanzt und gefeiert.

Höhepunkt der Veranstaltungsreihe zum Europatag ist die Europamatinee am 8. Mai: EU-Kommissar Johannes Hahn und Außenminister Michael Spindelegger diskutieren im Haus der Europäischen Union um 12.30 Uhr in Wien über unmittelbar bevorstehende Rettungsmaßnahmen in den Bereichen Wirtschaft und Finanzen sowie über zukünftige europäische Herausforderungen.
Im Haus der Europäischen Union findet bereits am Donnerstag, 6. Mai um 11.00 eine Veranstaltung der Vertretung der Europäischen Kommission und des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Österreich unter dem Titel "Europa remixed" mit profil-Journalist Rainer Nikowitz statt.

In Oberösterreich ist die Föderalistische Bewegung mit zwei Radioprojekten zur Sensibilisierung der Hörerinnen und Hörer auf das europäische Einigungswerk aktiv: In Zusammenarbeit mit dem Europahaus Linz wird eine Woche lang ein jugendgerechter Spot im Stundentakt auf dem Jugendsender Welle 1 gesendet. Außerdem wird auf dem freien oberösterreichischen Radiosender FRO die Hörspiel-CD der Vertretung der Europäischen Kommission "Europa für wirklich Erwachsene" mit ebenso informativen wie lebensnahen Beiträgen für Seniorinnen und Senioren präsentiert.

Auch in Kärnten wird auf Initiative des Europahauses Klagenfurt die Zielgruppe der Seniorinnen und Senioren im Rahmen einer ganztägigen Straßenaktion in Klagenfurt angesprochen.

In Salzburg initiieren die Jungen Europäischen Föderalisten und ihre Mitgliedsorganisationen AIESEC und AEGEE das Schulprojekt "Europe at school": EU-Expertinnen und Experten bringen von Brüssel Tipps für eine spätere Karriere in den EU-Institutionen direkt ins Klassenzimmer und stellen sich kritischen Fragen über aktuelle EU-Problematiken. Auch in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark werden in den kommenden Wochen ähnliche Projekte durchgeführt.

Die kulturellen Veranstaltungen in der Steiermark stehen überwiegend unter dem Motto Tanz und Musik aus den Nachbarländern. So treten am Freitag, 7.5. Folklore- und Breakdance-Gruppen aus Ungarn und der Slowakei in Bad Radkersburg und Bad Gams auf. In Feldbach präsentieren sich am Samstag Folklore- und Tanzgruppen aus Ungarn und Kroatien.

In Tirol geht ebenfalls am 7. 5. die vielseitige Ausstellung "Europa will dich!" im Innsbrucker Einkaufszentrum Sillpark über die Bühne, in deren Rahmen Europaspiele, Fragestunden mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Wirtschaft, Podiumsgespräche zum Thema Mobilität von Jugendlichen, Sportbewerbe und zahlreiche Informationsstände, unter anderem von der Europäischen Föderalistischen Bewegung Tirol, abgehalten werden.
Darüber hinaus werden an verschiedenen Standorten in Wien, Niederösterreich und Vorarlberg Passantinnen und Passanten mit Informationen zur Europäischen Union und über konkrete Initiativen zur verstärkten Bürgerbeteiligung versorgt.

Die Schuman-Erklärung vom 9. Mai 1950:
http://www.ots.at/redirect/schuman

Rückfragen & Kontakt:

Europäische Föderalistische Bewegung Österreich (EFB)
Union der Europäischen Föderalisten (UEF)
Günter LINDNER
Tel.: +43 699 10 40 40 55
office@efb.at
www.jef.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEJ0001