AERO Vodochody setzt auf PLM Know-how von BEKO

Neue PLM-Lösung verbessert produktbezogene Prozesse und die Kommunikation

Wien/Prag (OTS) - BEKO Tschechien realisierte für den Flugzeughersteller AERO Vodochody a.s. zwei Projekte mit PLM-Systemen des Herstellers Dassault Systèmes. Im Zuge der Umstellung von einem CAD-orientierten Konstruktionssystem auf ein PLM-System mussten alle Prozesse durchgängig gestaltet werden: vom ersten Entwurf der Composite-Bauteile über die detailierte Konzeption, Vorfertigungsvorbereitungen bis hin zur Informationsübergabe an die Fertigung.

Im ersten Schritt wurde von BEKO eine PLM-Lösung für die Entwicklung von Composite-Bauteilen implementiert, die die Kommunikation aller Abteilungen auf einer Plattform ermöglicht und weitere Verwendungsinstrumente wie DMU-Analyse, NC-Bearbeitung, Strukturanalyse, 2D-Zeichnungen integriert. Das System basiert auf CATIA V5 "Composites Part Design to Manufacturing" für die Konstruktion und Enovia als PLM-Plattform und wird durch die Simulation für Faserverbundwerkstoffe sowie für die Kommunikation mit dem FEA-System NASTRAN ergänzt.

In weiterer Folge implementierte BEKO eine Lösung zur Verwaltung der Entwicklungsdaten im Rahmen der Kooperation zwischen Aero Vodochody und dem belgischen Flugzeugkomponentenhersteller Sonaca. Das Projekt umfasste die Lieferung eines High-Performance-Server IBM P520 und AIX sowie von Enovia VPM einschließlich der Trainings auf Administratoren- und Benutzerebenen sowie nach der Sonaca-Bombardier-Methodik.

Enovia VPM (Virtual Product Management) ist ein Produktdatenmanagementsystem für virtuelle Produkte. Es verwaltet Konfigurations- sowie Produktdaten über den Lebenszyklus und ermöglicht eine direkte Kommunikaton mit Partnern.

Mit CATIA V5 ist es möglich, eine effektive Kommunikation zwischen Konstruktions-, Berechnungs- und Produktionsteams auf einer Plattform zu erzielen, das Produktdesign schneller zu optimieren und alle technischen Produktanforderungen rechtzeitig in die Entwicklung zu integrieren.

BEKO hat durch den Auftrag AERO Vodochody den Standard eines Prefered Partners bei Dassault Systèmes erlangt. Somit ist BEKO als einziger Dassault-Partner in der Lage, die gesamte CAD- und PLM-Palette kombiniert mit der Kompetenz eines High-End-Engineering-Unternehmens in die Kundenprojekte einzubringen.

Umfassendes Bildmaterial finden Sie unter http://www.aero.cz/en/photos.html.

BEKO Engineering spol. s.r.o. ist eine 100%-Tochtergesellschaft der BEKO Engineering & Informatik AG. Seit der Gründung (1991) ist das Unternehmen ein zuverlässiger Geschäftspartner für IBM und Dassault Systèmes. BEKO Engineering hat sich in Tschechien auf PLM-Lösungen und Support wie CATIA, ENOVIA und 3DVIA einschließlich der dazugehörigen Dienstleistungen spezialisiert und ist überwiegend in der Automobil- und Luftfahrtindustrie tätig.

AERO Vodochody a.s. ist der größte Flugzeughersteller in der Tschechischen Republik und historisch einer der ältesten Flugzeughersteller in der Welt (1919). Das Unternehmen ist auf die Entwicklung, Herstellung, Verkauf und Service von zivilen und militärischen Luftfahrttechnologien spezialisiert.

BEKO Engineering & Informatik AG - Das Unternehmen verbindet österreichweit Hightech-Kompetenz zwischen Konstruktion und Information. Das Geschäftsfeld Industrial Solutions & Services bietet Gesamtlösungen, die durch die optimale Zusammenarbeit der Competence Center Maschinenbau Elektrotechnik, Automatisierung und Softwareentwicklung ermöglicht werden. Die Competence Center Product Lifecycle Management und SAP runden das Leistungsangebot für maßgeschneiderte Lösungen und Services ab. Das Geschäftsfeld Professional Services deckt mit High Level Services für Informatik-Dienstleistungen die Branchen Public und Finance ab.
Im Bereich Green Energy bündelt BEKO alle ihre Kompetenzen zur Integration in zukunftsweisende Technologien und Prozesse rund um die Themen mit erneuerbaren und alternativen Energien.

Rückfragen & Kontakt:

PR & Communication: Mag. Melinda Busáné-Bellér
melinda.beller@beko.at, Karl-Farkas-Gasse 22
Tel.: +43 1 797 50 - 725, Fax: +43 1 797 50 - 8004, www.beko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEK0001