LH Pröll: Hand in Hand mit dem Land, den Gemeinden und den Menschen

Über 1.500 VP-Gemeindemandatare bei NÖ Arbeitskonferenz

St. Pölten (OTS/NÖI) - Über 1.500 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Gemeindemandatare waren zur NÖ Arbeitskonferenz der Volkspartei Niederösterreich nach Tulln gekommen, um die Familie der VP-NÖ 46 Tage nach den intensiven und landesweit erfolgreichen Gemeinde-Wahlen auf die bevorstehenden Aufgaben einzuschwören: "Wer an morgen denken will, muss heute handeln! Denn alles, was wir heute tun oder nicht tun entscheidet darüber, ob wir künftig vorne bleiben und wie weit wir künftig vorne bleiben", betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll in Anwesenheit aller VPNÖ-Regierungsmitglieder, die den vielen neuen Gemeindefunktionären ihre einzelnen Ressort-Schwerpunkte auf dem gemeinsamen Weg für Niederösterreich vorstellten.

Für Pröll müsse man sich auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft an vier Grundsätzen orientieren: Zum ersten an der "harten Arbeit", wobei unsere Ausgangslage gut und die Wirtschaftsdaten für NÖ optimistisch stimmen. Darüber hinaus am "eigenständigen Weg", damit Niederösterreich nicht auf der Strecke bleibt. "Je mehr Eigenständigkeit wir für unser Entscheiden haben, umso mehr Eigenständigkeit haben wir für unser Handeln", bekräftigt der Landeshauptmann.

Beim dritten Grundsatz gehe es laut Pröll darum, "die richtigen Ziele auf dem Weg in die Zukunft" zu verfolgen und verwies dabei auf vier große Zukunftsbereiche: Das soziale Netz rund um den Arbeitsmarkt, die Familien und die Gesundheit muss noch enger verknüpft werden. Die Forschung und Bildung muss so vorangetrieben werden, bis "die Ideen aus Niederösterreich die Blicke auf Niederösterreich ziehen". Im Bereich der Energie und Umwelt soll auch die Natur zu ihrem Recht kommen und bei der Standortfrage soll Niederösterreich "unverwechselbar in der Kultur, schlank und straff in der Verwaltung sowie modern und leistungsfähig in der Mobilität werden".

Diese Themen sind vielfältig und die Herausforderungen groß. Umso wichtiger ist für Landeshauptmann Pröll der vierte Grundsatz, "die starke Partnerschaft zwischen Land und Gemeinden" umso wichtiger. "Wir müssen den Weg gemeinsam gehen, Schritt für Schritt, Hand in Hand. Jeder kann und muss etwas einbringen, damit wir das Beste zusammenbringen", appelliert Pröll auch an alle Bürgermeister und Gemeinderäte: "Ihr seid die entscheidenden Mitgestalter und Botschafter unseres eigenständigen, erfolgreichen Weges, den wir als Volkspartei Niederösterreich auch in Zukunft weitergehen wollen."

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001