EANS-News: Beta Systems mit Ergebnissteigerung trotz leichtem Umsatzrückgang im ersten Quartal 2010

- Erwartungsgemäßer Umsatzrückgang auf € 18,5 Mio. nach starkem Vorjahresquartal (Q1/2009: € 20,3 Mio.) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: - Kostenmanagement greift: Steigerung des EBIT auf € 0,5 Mio. (Q1/2009: € -0,1 Mio.)
Anzeichen für Erholung im ECM-Lösungsgeschäft: Erster Großauftrag aus dem Banksektor seit fast 12 Monaten mit erhoffter Signalwirkung
- Stabiles Wartungsgeschäft: Betrieblicher Cashflow steigt auf € 11,7 Mio. (Q1/2009: € 10,7 Mio.)
- Positives Periodenergebnis (nach Steuern) von € 0,3 Mio. bzw. € 0,02 pro Aktie erzielt

Berlin (euro adhoc) - Berlin, 29. April 2010 - Die Beta Systems Software AG (BSS, ISIN DE0005224406) ist profitabel in das Geschäftsjahr 2010 gestartet. Nachdem im vergleichbaren Vorjahreszeitraum - noch weitgehend unbeeinflusst von der Wirtschaftskrise - eine Reihe von größeren Lizenzabkommen abgeschlossen werden konnten, haben Kunden mit größeren Auftragserteilungen im ersten Quartal 2010 erwartungsgemäß überwiegend noch abgewartet. Es konnten jedoch trotzdem sowohl im Infrastrukturbereich (Geschäftsbereiche DCI/IdM) als auch im ECM-Lösungsgeschäft im In- und Ausland einzelne Großaufträge mit Lizenzvolumina im Millionen-Bereich generiert werden. Demzufolge bewegten sich die Umsatzeinbußen von maximal 10% in allen Segmenten und auf Konzernebene innerhalb der erwarteten Schwankungsbreite für das erste Geschäftsquartal.

Vorstand und Management hatten auf den Umsatzrückgang bereits mit der forcierten Umsetzung der bereits Ende 2009 beschlossenen kurzfristigen Kostensenkungen und mit der Nutzung von Kurzarbeit an den betroffenen Standorten sowie mit strenger Ausgabedisziplin und Investitionskontrolle im Gesamtunternehmen vorgesorgt. Infolgedessen konnte damit das Quartalsergebnis über das erstmals profitable Vorjahresniveau angehoben werden. Gleichzeitig stieg der Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit aufgrund der stabilen Wartungsbasis um EUR 0,9 Mio., so dass die kurzfristige Finanzierung signifikant zurückgeführt werden konnte.

Kommentar des Vorstands
"Ich sehe es als ein gutes Zeichen, dass wir mit einem profitablen ersten Quartal in das Geschäftsjahr 2010 gestartet sind. Dennoch bleibt die Situation am IT-Markt angespannt und unsere Umsätze im erfahrungsgemäß schwächeren ersten Quartal spiegeln das ebenfalls wider. Aus diesem Grund haben wir unsere Anstrengungen auf der Kostenseite erfolgreich verstärkt. Wir sind jedoch vorsichtig optimistisch und erwarten eine allmähliche Auflösung des IT-Investitionsstaus. So erhoffen wir uns beispielsweise von dem ersten Großauftrag im ECM-Lösungsgeschäft seit fast 12 Monaten auch eine Signalwirkung. Die derzeitigen Verhandlungsrunden mit Kunden insbesondere aus dem Finanzsektor stützen diese Annahme, obgleich wir frühestens ab dem dritten Quartal 2010 mit einer Erholung der Nachfrage rechnen", erklärt Gernot Sagl, Vorstand der Beta Systems Software AG.

Der vollständige 3-Monatsbericht 2010 wird am 4. Mai 2010 unter http://www.betasystems.de in der Rubrik Investor Relations/Finanzberichte veröffentlicht.

Schlusshinweis
Alle in dieser Unternehmensmitteilung genannten Beträge sowie die daraus abgeleiteten Angaben (z.B. Prozentangaben) beziehen sich auf volle Tausend EUR kaufmännisch gerundete und im Verkürzten Konzernzwischenabschluss zum 31. März 2010 dargestellte Angaben.

Ende der Mitteilung

Beta Systems Software AG - Agility Integrated
Die Beta Systems Software AG (Prime Standard: BSS, ISIN DE0005224406) entwickelt hochwertige Softwareprodukte und -lösungen für die automatisierte Verarbeitung großer Daten- und Dokumentenmengen. Die Produkte und Lösungen dienen der Prozessoptimierung, führen zu einer verbesserten Sicherheit und sorgen für mehr Agilität in der IT. Sie gewährleisten die Erfüllung von geschäftlichen Anforderungen in Bezug auf Governance, Risikomanagement und Compliance (GRC) und erhöhen die Leistungsfähigkeit der Unternehmens-IT in punkto Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Flexibilität.

Der Produktbereich für IT-Infrastruktursoftware (Infrastructure & Operations Management) von Beta Systems richtet sich branchenübergreifend an Rechenzentren zur Optimierung des Job und Output Managements. Darüber hinaus bietet Beta Systems Unternehmen mit hohen User-Zahlen Produkte zur Automatisierung der IT-Benutzerverwaltung an. Im ECM-Lösungsbereich (ECM & Document Solutions) entwickelt Beta Systems für Großunternehmen in den Branchen Financial Services, Industrie und Handel individuelle branchenspezifische Lösungen für die Themen Zahlungsverkehr, Posteingangsbearbeitung und allgemeines Dokumentenmanagement.

Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist seit 1997 börsennotiert und beschäftigt mehr als 600 Mitarbeiter. Sitz des Unternehmens ist Berlin. Beta Systems ist in den Kompetenz-Centern Augsburg, Köln und Calgary sowie international mit 20 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Weltweit setzen mehr als 1.400 Kunden in über 3.300 laufenden Installationen Produkte und Lösungen von Beta Systems ein. Beta Systems generiert rund 40 Prozent seines Umsatzes international. Rund 200 dieser Kunden kommen aus den USA und Kanada. Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten sind unter www.betasystems.de zu finden.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Beta Systems Software AG Alt Moabit 90d D-10559 Berlin Telefon: +49(0)30 726118 0 FAX: +49(0)30 726118 800 Email: info@betasystems.com WWW: http://www.betasystems.com Branche: Software ISIN: DE0005224406 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt
Unternehmenskontakt:
Beta Systems Software AG
Stefanie Frey
Investor Relations
Tel.: +49 (0)30 726 118-171
Fax: +49 (0)30 726 118-800
E-Mail: stefanie.frey@betasystems.comAgenturkontakt:
HBI PR&MarCom GmbH
Alexandra Osmani,
Alexandra Janetzko
Tel.: +49 (0)89 99 38 87-37/-32
Fax: +49 (0)89 930 24 45
E-Mail: alexandra_osmani@hbi.de
E-Mail: alexandra_janetzko@hbi.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0006