Gruppenbesteuerung: Krainer begrüßt Einlenken des Finanzministers

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Finanzsprecher Jan Krainer begrüßt das Einlenken von Finanzminister Josef Pröll für eine Reform der Gruppenbesteuerung. "Das schwarz-blaue Projekt der Gruppenbesteuerung hat Konzerne mit internationalen Tochtergesellschaften systematisch bevorzugt und kleine sowie mittlere Unternehmen benachteiligt", so Krainer, der sich ebenfalls erfreut zeigte, dass "die ÖVP nun allmählich den Neinsager-Reflex abschüttelt und zunehmend Einsicht zeigt, wenn es um Forderungen der Sozialdemokratie geht". Der SPÖ-Finanzsprecher erinnerte in diesem Zusammenhang an das Vorziehen der Steuerreform und die Einführung einer Bankenabgabe. (Schluss) mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002