SPÖ Strauß: LAbg. Wieser hilft Martinz beim Zusperren der LFS Eberndorf

ÖVP tritt nun geschlossen gegen LFS Eberndorf auf.

Klagenfurt (OTS) - "Endlich hat auch Wieser Farbe bekannt und im Landtag zugegeben, dass es im gleich ist, ob die Landwirtschaftliche Fachschule Eberndorf geschlossen wird. Damit ist er auf ÖVP Linie und gibt ein klares Bekenntnis zum weiteren Aushungern des ländlichen Raumes ab", erklärt der stellvertretende SPÖ-Klubobmann LAbg. Jakob Strauß. Den Betroffenen Schülerinnen, Lehrern und Eltern hat Wieser kürzlich mittels Resolution des ÖVP-Bezirksvorstandes versichert, sich für den Erhalt der Schule einzusetzen. Den Dringlichkeitsantrag der SPÖ zum Erhalt der Schule lehnten ÖVP und FPK Landtagspräsident Lobnig und LAbg. Grebenjak ab.

Die Sparmaßnahmen stehen in keiner Relation zu dem volkswirtschaftlichen Schaden, der Eberndorf durch das Schließen der Schule entsteht. "Das Einsparungspotential, das Martinz durch die Schließung der Schule ins Treffen führt, könnte leicht anderweitig gefunden werden. Das Landwirtschaftliche Fachschulwesen könnte in das Schulreferat des Landes integriert werden, damit wäre gleich auch eine Parallelstruktur zusammengeführt", schließt Strauß.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003