Schul-Schikurse: Sportminister Darabos lädt zum "Runden Tisch"

Wien (OTS/BMLVS) - Die Zahlen der letzten Jahre sind alarmierend:
Immer weniger Kinder und Jugendliche in Österreich nehmen an Schul-Schikursen teil. Langfristig gefährdet diese Entwicklung Österreichs Status als Schi-Nation Nummer 1.

Sportminister Norbert Darabos will nun gegensteuern: Er holt Wirtschaft, Sport und Schule an einen Tisch, um gemeinsam die Trendumkehr zu schaffen. "Die große Zahl an Schülerinnen und Schülern, die jedes Jahr über die Schul-Schikurse in den Wintersport hineinschnuppern konnten, ist eine Basis für die sportlichen Erfolge unseres Landes. Wenn es hier einen Einbruch gibt, wird auch der Abfall der Basis für den Breiten- und Leistungssport im Schifahren nicht lange auf sich warten lassen", so Darabos, der deshalb gemeinsam mit ÖSV, Wirtschaftskammer und Unterrichtsministerium gegensteuern will.

Für den 30.4. lädt Darabos deshalb zum "Runden Tisch" ins Wiener Haus des Sports, um gemeinsam ein Lösungsmodell zu erarbeiten. Vorgestellt werden sollen die Ergebnisse zu Beginn des kommenden Schuljahres.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag. Stefan Hirsch, Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: 050201-1020145
stefan.hirsch@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

Mag. (FH) Anja Richter
Büro des Sportministers

Tel: 050201-1072303
anja.richter@sport.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0003