Wr. Gemeinderat - SP-Hora: "Funktion einer Straße entscheidet, nicht Bezeichnung"

Wien (OTS/SPW-K) - "Es geht weniger um die genaue Bezeichnung der Straßen, sondern um die Funktion. So ist weisen sowohl der Straßenzug beim Neuen Markt im 1. Bezirk, als auch der Telefonweg zwischen der Breitenleer Straße und der Esslinger Hauptstraße in Summe keine so hohe Verkehrsfrequenz auf, so dass hier Hauptstraßen schlicht nicht notwendig sind", erklärt heute Donnerstag der Verkehrs- und Planungssprecher der SPÖ Wien, Gemeinderat Karlheinz Hora im Rahmen der heutigen Gemeinderatssitzung.

Wenn die ÖVP ihr Wahlkampfgeplänkel zur Seite schieben würden, könnte sie erkennen, dass sich es beim Telefonweg, ebenso wie bei der B228 in Simmering um wichtige Verbindungsstraßen handle, die für die Bewohnerinnen und Bewohner eine wichtige Anbindung an verschiedene Bezirksteile darstelle. "Vor allem in Simmering wird das deutlich, denn derzeit müssen Bewohnerinnen und Bewohner der Bezirksteile nordwestlich des Gasometers, wenn sie ins Bezirkszentrum und den dort befindlichen Geschäften wollen, die große Runde über Autobahn und Simmeringer Lände fahren", erklärt Hora. Daher sei der Ausbau der B228 zu einer Verbindungsstraße eine wichtige Maßnahme, der Bau einer Hochleistungsstraße jedoch weder sinnvoll noch notwendig. Dies gelte für Simmering wie für Essling, so der Gemeinderat abschließend. (Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10008