Maresch/Grüne Wien: Sima schwänzt Expertengespräch zu slowakischem AKW Mochovce

Maresch: "Anwesenheit einer Wiener Vertretung wäre enorm wichtig gewesen"

Wien (OTS) - Im Rahmen des Umweltverträglichkeitsverfahrens zum Ausbau des slowakischen Kernkraftwerkes Mochovce, hat gestern ein bilaterales hochrangiges Expertengespräch in der Slowakei stattgefunden. Niederösterreich, Burgenland und Oberösterreich haben offizielle Delegationen zum Treffen entsandt. Umweltstadträtin Sima und die Stadt Wien glänzten durch Abwesenheit. "Die Anwesenheit einer Wiener Vertretung wäre enorm wichtig gewesen, denn der Verlauf des Treffens war haarsträubend. Die Delegation des Landes Oberösterreich hat das Treffen unter Protest verlassen. Sie sollten eine Geheimhaltungsklausel mit diversen Klagsandrohungen unterschreiben, welche eine weitere Thematisierung der wesentlichen Sicherheitsfragen unterbunden hätte", so der Umweltsprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch. "Ich frage mich, wofür tausende Wienerinnen und Wiener eigentlich gegen das AKW Mochovce unterschrieben haben, wenn die Wiener SPÖ dann tatenlos zusieht, wie das AKW Mochovce weiter ausgebaut wird. Sima agiert hier völlig unglaubwürdig."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004