Hundstorfer präsentiert Pilotprojekt "Mikrokredit"

Der Mikrokredit schafft neue Chancen und neue Arbeitsplätze

Wien (OTS/SK) - Als neues Instrument der österreichischen Arbeitsmarktpolitik zur Schaffung neuer Arbeitsplätze, bezeichnete Sozialminister Rudolf Hundstorfer das Mikrokredit-Programm des Sozialministeriums am Donnerstag. Im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz mit den Partnern ÖSB Consulting GmbH und Austria Wirtschaftsservice GmbH wurde das Pilotprojekt, das mit 1.Mai in den Bundesländern Wien und Steiermark startet, präsentiert. "Der Mikrokredit hilft tragfähige Geschäftsideen zu realisieren, schafft neue Chancen und neue Arbeitsplätze", betonte der Sozialminister. Insgesamt werden pro Jahr 1,4 Millionen Euro vom Sozialministerium zur Verfügung gestellt, wobei an Einzelpersonen bis zu 12.500 Euro, an Personengesellschaften bis zu 25.000 Euro vergeben werden, um deren tragfähige Geschäftsideen in die Tat umzusetzen." ****

Zielgruppe des Mikrokredits seien Beschäftigungslose oder von Beschäftigungslosigkeit bedrohte Personen, am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen sowie Menschen mit erschwertem bzw. ausgeschlossenem Zugang zum klassischen Kreditmarkt, so Hundstorfer. Dass die Finanzierung auf fruchtbaren Boden fällt, zeigen die bisherigen Erfahrungen: Im Jahr 2009 haben 5.041 Personen über ein Unternehmensgründungsprogramm des Arbeitsmarktservice den Weg aus der Arbeitslosigkeit in die Selbstständigkeit angetreten. "Das sind 17,5 Prozent aller Unternehmensgründungen in Österreich. Ein Jahr nach der Unternehmensgründung sind 86 Prozent noch immer erfolgreich am Markt vertreten. Nach fünf Jahren sind es sogar noch 75 Prozent", zeigte sich der Sozialminister über die erfolgreichen Ergebnisse erfreut.

Trotz der guten Erfolgsaussichten fehle jedoch 15 Prozent der gründungsinteressierten Personen das notwendige Startkapital um an den AMS-Unternehmungsgründungsprogrammen teilnehmen zu können. "Kleinkredite bis zu 10.000 Euro sind für die meisten Bankunternehmen nicht attraktiv. Wir wollen genau hier ansetzten und die bestehende Lücke füllen", erklärte der Sozialminister. Ziel des Mikrokreditprogramms sei, dass Menschen den erfolgreichen Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Professionelle Abwicklung, ständige Begleitung und Beratung helfen den Menschen bei der Verwirklichung dieses Ziels, so Hundstorfer. (Schluss) ab

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001