SPÖ Tiefnig: Verkehrslösung für Lendorf muss realisiert werden

Nach missverständlichen Aussagen LH Dörflers fordert die SPÖ Kärnten den Landtag mittels Petition auf, in Lendorf eine dringend notwendige Verkehrlösung zu schaffen.

Klagenfurt (OTS) - "Es darf nicht sein, dass LH Dörfler Aussagen für eine Verkehrslösung von Lendorf macht und der Verkehrreferent glaubt, sich nicht daran halten zu müssen. Hier geht es um die beinträchtigte Lebensqualität von hunderten Menschen ", kritisiert LAbg. Alfred Tiefnig.

Bei der Landtagssitzung brachte er eine Petition ein, wonach es für die Bevölkerung von Lendorf endlich eine Verkehrsentlastung geben soll. "Ich fordere den zuständigen Ausschuss auf die heute eingebrachte Petition rasch zu behandeln und für eine Lösung zu sorgen. Dörfler muss seine Hinhaltetaktik beenden, zumal die Umsetzung der zugesagten Verkehrslösung auch das Baugewerbe ankurbeln würde", ist Tiefnig überzeugt. Die Gemeinde Lendorf steht jedenfalls hinter einer Verkehrslösung, die unter Einbindung des Gemeinderates realisiert werden soll. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001