Casinos Austria stiftet den Literaturpreis Alpha in Kooperation mit den Büchereien Wien

Junge österreichische AutorInnen im Fokus / Literaturpreis ist mit 10.000 Euro dotiert

Wien (OTS) - Casinos Austria stiftet im Rahmen einer gemeinsamen Initiative mit den Büchereien Wien einen neuen Literaturpreis für Nachwuchs-Schriftstellerinnen und -Schriftsteller. Der Preis trägt in Anlehnung an den ersten Buchstaben des griechischen Alphabets den Namen "Alpha" und ist mit 10.000 Euro für die Gewinnerin / den Gewinner dotiert.

"Ziel von Casinos Austria ist es, junge österreichische Literatur zu fördern und den Alpha langfristig als einen der wichtigsten heimischen Literaturpreise zu etablieren", sagt der Initiator des Preises, Casinos Austria Vorstandsdirektor Mag. Dietmar Hoscher, bei der Präsentation.

Die Entscheidung, wer den "Alpha 2010" gewinnt, trifft eine hochkarätige Fach-Jury: Schriftsteller Josef Haslinger, Journalist und Autor Klaus Nüchtern ("Falter") sowie Gabriele Madeja, Programmleiterin der BUCH WIEN Lesefestwoche. Josef Haslinger über den neuen Literaturpreis von Casinos Austria: "Mit Glücksträumen lässt sich Geld verdienen. Aber nur dann, wenn sie Träume bleiben. Geld lässt sich auch mit jenen Tagträumen verdienen, die, nach Sigmund Freud, die Grundlage von Kunst und Literatur bilden. Dafür müssen sie allerdings vorher verwirklicht werden. Der Alpha gibt den verlorenen Glücksträumen die Chance Literatur zu werden."

Die Ausschreibung

Die Ausschreibung richtet sich an österreichische Schriftstellerinnen und Schriftsteller, sowie an jene Autorinnen und Autoren, die in Österreich leben bzw. deren Werk in einem österreichischen Verlag publiziert wurde oder einen starken Österreichbezug aufweist. Die Einreichfrist für den "Alpha 2010" endet am 28. Mai 2010. Es können nur bereits veröffentlichte, belletristische Werke eingereicht werden. Einsendungen an Casinos Austria, Public & European Affairs, Rennweg 44, 1038 Wien.
Die TeilnehmerInnen dürfen bis zur Einreichung maximal drei belletristische Werke publiziert haben. Die Veröffentlichung des Buches darf - ausgehend vom Datum der Preisverleihung am 20. Oktober 2010 - längstens zwei Jahre zurückliegen (2008, 2009 oder 2010), und das Werk muss in deutscher Sprache verfasst worden sein.

Das Auswahlverfahren

Eine Vorjury, die sich aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Büchereien Wien zusammensetzt, erstellt aus allen Einsendungen eine "Shortlist" bestehend aus fünf Werken. Diese Shortlist wird Anfang September 2010 bekannt gegeben, worauf die Jury zusammentritt und schließlich drei Finalisten zur Literaturgala von Casinos Austria einlädt. Wer von diesen drei Finalisten schlussendlich den Literaturpreis "Alpha 2010" erhält, wird erst bei der Literaturgala am 20. Oktober 2010 im Studio 44 bekannt gegeben werden.

Rückfragen & Kontakt:

Martin Himmelbauer
Leiter Corporate Communications
Casinos Austria AG - Österreichische Lotterien GmbH
Tel.: (+43 1) 53440 - 22326
Mobil: (+43 1) 664/810 44 33
E-Mail: martin.himmelbauer@casinos.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAS0001