Mit Kellogg zum Mars: Kellogg Deutschland unterstützt Mars500

Bremen (ots) -

Wenn am 4. Juni 2010 das sogenannte Mars500-Projekt beginnt, ist auch KELLOGG in Deutschland mit an Bord und unterstützt das außergewöhnliche Experiment mit seinen Cerealienprodukten. Mars500 ist ein mehrjähriges Projekt der russischen Weltraumagentur Roskosmos und der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und simuliert einen bemannten Flug zum Mars. Bereits im Jahr 2007 begann eine erste 14-tägige Testphase. Das ambitionierte Forschungsvorhaben, das am Institut für Biomedizinische Probleme der russischen Akademien der Wissenschaften (IBMP) in Moskau stattfinden wird, soll Erkenntnisse darüber liefern, wie die physische und psychische Leistungsfähigkeit eines Menschen unter den extremen Bedingungen einer Langzeit-Weltraummission aufrechterhalten werden kann. Während der Raumflugsimulation werden sechs männliche Testpersonen 520 Tage in einem Komplex von verschiedenen Raummodulen hermetisch isoliert. Insgesamt beträgt die Wohn- und Arbeitsfläche gerade mal 180 Quadratmeter. Dabei steht jedem der nach strengsten Kriterien ausgewählten Probanden eine Kabine von drei Quadratmetern einschließlich eines schmalen Bettes zur Verfügung. Es gibt zudem Waschräume, eine Sauna, Kühlzellen für Nahrungsmittel, ein Gewächshaus aus dem die frische Nahrung kommen soll und eine Quarantänestation. Der "Funkverkehr" zur Bodenstation und zurück erfolgt mit beträchtlicher Verzögerung. Das umfangreiche Experiment gliedert sich in verschiedene Phasen. So wird ein 250-tägiger Hinflug, ein 30-tägiger Aufenthalt auf dem Mars und ein 240-tägiger Rückflug zur Erde simuliert werden. Bereits im letzten Jahr fand in Moskau ein Vorläufer-Experiment dazu statt, in Form einer 105-tägigen Isolationsphase. Hier wurde die ebenfalls sechsköpfige Crew - unter ihnen auch der deutsche Bundeswehr-Offizier Oliver Knickel - in einem Simulator isoliert. Und auch da war KELLOGG schon mit dabei. Da neben psychologischen Faktoren auch die Ernährung eine tragende Rolle bei einer Weltraum-Mission spielt, ist es besonders wichtig, einen geeigneten Diätplan aufzustellen. Mit verantwortlich für die Erstellung des Diätplans ist Dr. Jens Titze, Spezialist für Nieren- und Hochdruckkrankheiten der Universität Erlangen-Nürnberg. So wurde KELLOGG in Deutschland neben anderen Lebensmittelherstellern, gefragt, ob sie das Projekt mit einer entsprechenden Menge Cerealien unterstützen. Wie sich bereits in dem 105-tägigen Experiment 2009 zeigte, erfreuten sich die KELLOGG'S® Produkte bei den Testpersonen auch nach Wochen ähnlicher Kost unverändert großer Beliebtheit. Ein weiterer positiver Faktor ist, dass die aus den KELLOGG'S® Produkten herrührende Salz-Zufuhr insgesamt gering ist. Außerdem sind die Produkte wissenschaftlich optimal nutzbar wegen der guten und ausführlichen Nährwertkennzeichnung. Für das schon bald anlaufende 520-Tage-Experiment hat KELLOGG mittlerweile eine Vielzahl seiner Produkte nach Moskau geliefert und freut sich, die Crew auch dieses Mal wieder unterstützen zu können. Mit auf die "Trockenreise" gehen unter anderem: KELLOGG'S® Corn Flakes, KELLOGG'S® Müslix®, KELLOGG'S® Special K®, KELLOGG'S® Choco Krispies®, KELLOGG'S® Crunchy Nut® und KELLOGG'S® Smacks®. Weitere Informationen zu Mars500 gibt es unter: http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-1/86_read-18564/ http://www.imbp.ru/Mars500/Mars500-e.html http://www.esa.int/SPECIALS/Mars500/SEM4VFFKZ6G_0.html Über KELLOGG: KELLOGG ist mit Produkten wie KELLOGG'S® SPECIAL K®, KELLOGG'S® MÜSLIX®, KELLOGG'S® CRUNCHY NUT CORN FLAKES®, KELLOGG'S® TOPPAS® sowie KELLOGG'S® CORN FLAKES, KELLOGG'S® SMACKS® und KELLOGG'S® FROSTIES® größter Hersteller von Cerealien und mit einem Umsatz von fast 13 Milliarden US-Dollar im Jahr 2009 weltweiter Marktführer. Das Unternehmen fertigt seine Produkte in 18 Ländern und beliefert Märkte in über 180 Nationen. Weitere Informationen sind unter www.kelloggs.de und www.kelloggcompany.com abrufbar. KELLOGG'S globaler Corporate Responsibility Report (CRR), der umfassend über die unternehmerische Ausrichtung, Fortschritte und Erfolge in den vier Kernbereichen Umweltschutz, Markt, Personalentwicklung und Soziales berichtet, ist unter www.kelloggcompany.com/CR einzusehen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
KELLOGG'S Pressedienst
@ :relations
Mörfelder Landstraße 72, 60598 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 963 652-24, Fax: 069 / 963 652-15
E-Mail: kelloggs@relations.de
Ansprechpartner: Sascha Tischer, Vanessa Steinmann

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0011