Kräuter: Fordere sofortige Reaktion von Justizministerin

Vertrauen der Bevölkerung in den Rechtsstaat steht auf dem Spiel

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter fordert aufgrund der neuesten Enthüllungen zum BUWOG-Skandal im Wirtschaftsmagazin "Format" eine sofortige Reaktion von Justizministerin Bandion-Ortner. Kräuter: "Die Situation ist endgültig unerträglich. Die Verdachtslage gegen den Ex-Finanzminister Grasser ist mittlerweile derart erdrückend, dass umgehend eine Kontenöffnung erfolgen muss. Die kritische Öffentlichkeit stellt sich überdies längst die Frage, warum noch keine U-Haft gegen Grasser wegen Verabredungs- und Verdunkelungsgefahr verhängt worden ist." Immerhin sei Grasser nach wie vor Firmenkompagnon von Ernst Plech, einer Schlüsselfigur im BUWOG-Skandal. Eine Justizministerin, die angesichts dieser Umstände tatenlos verharre, setzte das Vertrauern der Bevölkerung in den funktionierenden Rechtsstaat aufs Spiel, so Kräuter abschließend. **** (Schluss) sa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002