Sima: Neues Gewand für den Dritten Mann

Ab 1. Mai neue Einblicke in die Welt der Wiener Kanalarbeiter am Originaldrehort des Filmklassikers

Wien (OTS) - Mit Helm und Stirnlampe ausgerüstet geht es für die Besucher ab 1. Mai am Karlsplatz auf eine erweiterte und noch attraktivere Erkundungstour durch den Untergrund. Die Dritte Mann-Tour hat sich in den letzten Jahren zu einem wahren Publikums-Magneten entwickelt, zwischen 2007-2009 haben über 31.000 Menschen die Kanaltour besucht. Über die Wintermonate wurde nun adaptiert, um noch mehr Besucher von Wiens Kanalsystem zu begeistern. "Neben dem Ausflug in die Filmwelt informieren wir auch über die harte Arbeit der Kanalarbeiter, die täglich dafür sorgen, dass alles im Kanal umweltgerecht entsorgt und die Wiener Gewässer geschont werden", so Umweltstadträtin Ulli Sima.

Der Filmschauplatz als Arbeitsplatz

Leicht zu finden ist der Einstieg im Esperantopark vis a vis der Friedrichstraße ab heuer durch das überdimensionale, knallrote Kanalgitter und die weit sichtbaren Leuchtbuchstaben der DRITTE MANN TOUR.

Über die original Filmtreppe geht es hinunter in einen der ältesten Teile der Wiener Kanalisation. Die Cholerakanale, links- und rechtsufrig der Wien wurden in den 1830er Jahren errichtet und sind bis heute nahezu unverändert. In dieser Kulisse hat Rex schon ein paar Verbrecher verbellt, Kottan ermittelte. Die Besucher tauchen mittels modernster Projektions- und Lichttechnik in die Welt der Kanalarbeiter, Filmagenten, Schmuggler und Spione ein. Mit der neuen Technik wird der Besuch im Kanal noch viel authentischer als bisher.

Eine einmalige "unterirdische" Aussicht bietet der Abschluss der Führung - in den Wienfluss. Dieser verschwindet unter dem Naschmarkt in einem gewaltigen Gewölbe, dessen Dimension mit Scheinwerfern eindrucksvoll in Szene gesetzt wird.

Karas-Klassiker als Klingelton

Das weltberühmte "Harry- Lime- Thema" vom Wiener Anton Karas war 1950 elf Wochen lang die Nummer 1 der US-Hitparade. Fans können sich kostenlos die Filmmusik als Klingelton downloaden. Entweder von der Homepage als mp3- File oder mittels Bluetooth direkt vor Ort am Infoscreen.

Termin suchen - Online buchen

Ab Samstag ist es wieder so weit. Um 10:00 Uhr öffnet Wien Kanal den Kanaldeckel im Esperantopark. Anmeldungen sind unbedingt erforderlich und Plätze können seit heuer auch online gebucht werden. Während der Bürozeiten ist auch das Wien Kanal Buchungstelefon besetzt.

Eine Tour mit 4 Etappen

Durch eine Kooperation mit privaten Anbietern kann den Spuren des "Dritten Mannes" auch oberirdisch gefolgt werden. Der Besuch des "Dritten Mann Museums" im 4. Bezirk, lässt sich übrigens mit einem gemütlichen Spaziergang über den Naschmarkt verbinden.

Burgkino, mit der Originalfassung des Films und der Stadtspaziergang runden das Angebot ab. Teilnehmer, die bereits eine Station absolviert haben, erhalten bei den Anderen Ermäßigungen.

o Termine: Von 1. Mai bis 31. Oktober, jeweils Donnerstag bis Sonntag, 10:00 bis 22:00 Uhr, letzte Führung um 21:00 Uhr. Führungen zu jeder vollen Stunde. Dauer: rund 45 Minuten. Mindestalter 12 Jahre.

o Anmeldung
per Telefon: 43 1 4000 3033
Online: http://www.drittemanntour.at/ticket-info.html

Spezialführung auf youtube: http://www.youtube.com/ullisima

Ein Bild zur Presseinformation finden Sie hier:
http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/2010/590g.jpg

Bild: PID/Fürthner - Presseabdruck honorarfrei

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Anita Voraberger
Mediensprecherin
Umweltstadträtin Mag.a Ulli Sima
Tel.: +43 1 4000 81353
Mobil: +43 664 16 58 655
E-Mail: anita.voraberger@wien.gv.at
www.natuerlich.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004